Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Über das Leben und die Lehre des Ulfila
Georg Waitz

Excerpt from Über das Leben und die Lehre des Ulfila: Bruchstücke Eines Ungedruckten Werkes aus dem Ende des 4. Jahrhunderts, im ... Weiterlesen
Fester Einband, 68 Seiten  Weitere Informationen
20%
41.90 CHF 33.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Excerpt from Über das Leben und die Lehre des Ulfila: Bruchstücke Eines Ungedruckten Werkes aus dem Ende des 4. Jahrhunderts, im Namen der Gesellschaft Fur Ältere Deutsche Geschichtskunde

Man begreift, dafs dieser Text nicht eben leicht zu lesen und abzuschrei ben war. Schon die Züge der Cursiv erfordern Übung; das Lückenhafte, Unzu sammenhängende erschwerte die Arbeit; die Stellen die absichtlich beschädigt sind schienen auf den ersten Blick oft völlig unleserlich. Schon früher einmal ist das Ganze mit Galläpfeltinctur uberstrichen und dadurch braun gefärbt. Es scheint, dafs diese Bemühung ohneerfolg geblieben ist; wenigstens hat niemand etwas von einer Bekanntmachung des hier erhaltenen Werkes gehört. Später hat man auf der Pariser Bibliothek sich mit der Lesung dieser Handschrift beschäftigen wollen, aber die Arbeit als zu schwierig, und in der Meinung, das Resultat werde die aufgewandte Mühe nicht belohnen, bald wieder aufgegeben. Leider kann auch ich mich nicht rahmen das Ganze gelesen zu haben. Da ich noch andere Arbeiten zu vollenden hatte und meine Abreise nicht zu lange mehr verschoben werden konnte, sah ich mich genöthigt, mich auf die Benutzung eines nur kleinen, aber des wichtigsten Theiles zu beschränken; auch stand nur dieser mit meinen Studien und mit den Arbeiten der Gesellschaft für ältere Deutsche Geschichtskunde in einem näheren Zusammenhange. Und selbst hier ist noch Manches lückenhaft und unvollständig geblieben. Ich kann aber versichern, dafs ich keine Mühe gescheut habe, um das Mögliche zu erreichen. Die grofse nicht genug zu rühmende Liberalität der Vorsteher der Königlichen Bibliothek, denen ich mich auch fur viele andere Gefälligkeiten zu dem lebhaftesten Danke verp ichtet fühle, machte es mir möglich, diese kostbare Handschrift ganz nach Bequemlichkeit zu benutzen. So konnte ich die günstigsten Stunden zu dieser Arbeit auswählen; ich bin oft, wohl mehr als zwanzig Mal, zu den schwierigen Stellen zurückgekehrt, ich habe versucht, bei verschiedener Beleuchtung die schwachen Spuren der Züge aufzufassen, erst ohne, dann auch mit Hülfe che mischer Mittel. Doch halfen mir diese nicht viel; auf dem von Galläpfeltimtnt getränkten Pergamente wollte nur noch Acidum muriaticum eine Wirkung thun. Aber die zum Theil abgerissene Schrift auf den dünn gewordenen Blät tern konnte es nicht wieder herstellen; doch sind mehrere früher undeutliche und zweifelhafte Stellen dadurch mit Sicherheit gelesen werden. Ich habe die Überzeugung, dafs meine Behandlung dem Codex keinen Schaden zugefügt hat; dafs die Tinctur das Pergament blau färbt, ist bekannt und kann dem der sie anwendet nicht zum Vorwurf gemacht werden. Dafs eine spätere Revision dieser Blätter nicht noch Einiges ergänzen werde, was mir zu entzi 'ern nicht gelingen wollte, kann ich nicht in Abrede stellen; die wiederholte Betrachtung der Zuge allein führt nicht zum Ziele, eine glückliche _divination mufe fördernd hinzutreten; was oft lange unleserlich war, stellte sich. Dann plötzlich klar vor Augen. Wohl hätte ich wünschen mögen, während der späteren Beschäftigung mit diesen Fragmenten und bei der Ausgabe selbst den Codex zur Hand zu haben; ich hätte mehreres näher bestimmen können, wahrscheinlich dies oderjenes zu berichtigen gefunden. Doch glaube ich nicht, dafs mir wesentliche Irrthumer werden vorgeworfen werden können; fur _die buchstäbliche Genauig keit des leserlichen Textes will ich einstehen.

About the Publisher

Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

Produktinformationen

Titel: Über das Leben und die Lehre des Ulfila
Untertitel: Bruchstücke Eines Ungedruckten Werkes aus dem Ende des 4. Jahrhunderts, im Namen der Gesellschaft Fur Ältere Deutsche Geschichtskunde (Classic Reprint)
Autor: Georg Waitz
EAN: 9780266690030
ISBN: 978-0-266-69003-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Forgotten Books
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 251g
Größe: H229mm x B152mm x T8mm
Jahr: 2017

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen