Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Deutschlandtheorien auf der Grundlage der Ostvertragspolitik

  • Kartonierter Einband
  • 529 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die offene deutsche Frage erweist sich als zunehmend komplexer und komplizierter. Vielen gelingt es nicht mehr, das staatsrechtlic... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die offene deutsche Frage erweist sich als zunehmend komplexer und komplizierter. Vielen gelingt es nicht mehr, das staatsrechtliche Selbstverständnis der Bundesrepublik Deutschland widerspruchsfrei darzustellen. Der Autor zeigt auf, dass sich bestimmte Deutschlandtheorien als nützliche Grundlage eines solchen - widerspruchsfreien - staatsrechtlichen Selbstverständnisses eignen. Sie sind nicht nur logisch haltbar, völkerrechts- und verfassungsgemäss, sondern weisen zudem auch unter Zugrundelegung der Ostvertragspolitik die hierfür erforderliche politische Praktikabilität auf. Einbezogen werden auch politikwissenschaftliche Aspekte, die Wirkungen der Vier-Mächte-Rechte, die Frage einer normativen Kraft des Faktischen sowie das Staatsangehörigkeitsproblem und die Wiedervereinigungsmodelle.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Staatsbegriff und Kontinuitätsproblem - Vier-Mächte-Rechte und die Souveränität Deutschlands - Deutschlandtheoretische Grundlagen und Konsequenzen der Ostvertragspolitik - Spannungsverhältnis zwischen normativer und faktischer Lage und Normalisierungsversuche - Politische Praktikabilität der Deutschlandtheorien.

Produktinformationen

Titel: Deutschlandtheorien auf der Grundlage der Ostvertragspolitik
Autor:
EAN: 9783820494174
ISBN: 978-3-8204-9417-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten: 529
Gewicht: 687g
Größe: H211mm x B151mm x T31mm
Jahr: 1987
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel