Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Goethe als Chemiker

  • Kartonierter Einband
  • 400 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit 78 Jahren bekannte Goethe: "Die Naturwissenschaft, besonders die Chemie, ist so lebendig, daß man auf die angenehmste Weise wi... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mit 78 Jahren bekannte Goethe: "Die Naturwissenschaft, besonders die Chemie, ist so lebendig, daß man auf die angenehmste Weise wieder jung wird." Daß Goethes Beschäftigung mit der Chemie sich nicht auf alchimistische Salonexperimente beschränkte, belegt diese ungewöhnliche Biographie zum Goethe-Jahr 1999. Georg Schwedt folgt den Spuren des Chemikers Goethe in dessen Werken, Briefen, Tagebüchern und naturwissenschaftlichen Schriften. Das erstaunliche Ergebnis: Goethe war auch in der Chemie seiner Zeit weit voraus. Er förderte nicht nur die Entwicklung der Chemie als eigenständige Wissenschaft. Er experimentierte auch selbst, und die Aktualität seiner Ansätze ist durch moderne Untersuchungen bestätigt. Goethe und die Chemie: eine wahrhaft spannende Verbindung. Georg Schwedt beschreibt sie ausgesprochen interessant und unterhaltsam. Chemiker und Goethe-Liebhaber können sich auf eine ebenso anregende wie informative Lektüre freuen.

Autorentext
Georg Schwedt, geb. 1943, studierte Chemie in Göttingen und promovierte an der Universität Hannover. Im Anschluss übernahm er eine Abteilungsleitung am Chemischen Untersuchungsamt Hagen, habilitierte sich 1978 in Analytischer Chemie an der Universität Siegen, und wurde, nach einer Professur für Analytische Chemie in Göttingen, Direktor des Instituts für Lebensmittelchemie und Analytische Chemie der Universität Stuttgart. Von 1987-2006 war er Professor für Anorganische und Analytische Chemie an der TU Clausthal. Seit seiner Emeritierung ist er an der Universität Bonn tätig. Georg Schwedt entwickelte das Schülermitmachlabor SuperLab und ist mit seinen zahlreichen Experimentalvorträgen u. a. zur Lebensmittelchemie bundesweit bekannt. Zweimal wurde er vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft im Förderprogramm Wissenschaft im Dialog ausgezeichnet. Er ist Autor zahlreicher Sach- und Lehrbücher.

Zusammenfassung
Aus den Rezensionen: "Pionier. Goethe und die Naturwissenschaften - Sprache und Gefühl treffen auf Neugier und Forschergeist. Der Autor, Professor der Chemie, studiert und zitiert Goethes gesammelte Werke und Schriften, Tagebücher und Briefe bis hin zu seinen eigenen naturwissenschaftlichen Texten. ... Die Zitate sind dabei genauso frisch und anregend zu lesen, wie sie vom Autor klug ausgewählt und in ihre Zeit historisch eingeordnet sind. Fazit: ein ganz anderer, neuer Blick auf die Geschichte der Chemie."

Inhalt

Die chemischen Experimente des jungen Goethe.- Geochemische Ansichten und Reisebilder.- Die "chemischen Anfangsgründe" in Weimar.- Die Chemie an der Universität Jena.- Chemikerbesuche und Goethes angewandte Chemie.- Das Stoffliche in Goethes Farbenlehre.- Chemisches in Goethes Dichtungen.

Produktinformationen

Titel: Goethe als Chemiker
Autor:
EAN: 9783642637841
ISBN: 978-3-642-63784-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 400
Gewicht: 602g
Größe: H235mm x B155mm x T21mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1998.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen