Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Pferdesport für Menschen mit geistiger Behinderung

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Pferde haben sich als Partner in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung etabliert. Im Kinder-... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Pferde haben sich als Partner in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung etabliert. Im Kinder- und Jugendbereich gibt es für sämtliche Behinderungsarten (körperlich, geistig, psychisch und sozial) mannigfaltige Literatur über ihren therapeutischen Einsatz. Bei Erwachsenen beschränkt sie sich fast ausschließlich auf pferdesportliche Aktivitäten von Menschen mit körperlichen Behinderungen und die Arbeit in der Psychiatrie. Alle Autoren betonen und dokumentieren die positiven Einflüsse und die Erfolge des Einsatzes von Pferden. Kann dieses Potential auch für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung genutzt werden? Bisher hat die Arbeit mit Pferden in diesem Sektor kaum Einzug erhalten. Ist das Pferd in der Bildungsarbeit unter dem Paradigma der Selbstbestimmung für diesen Personenkreis sinnvoll einsetzbar? Um sich diesen Fragen zu widmen, wurde im theoretischen Teil, ausgehend von einer Literaturrecherche, der Pferdesport für Menschen mit geistiger Behinderung im Rahmen eines Erwachsenenbildungskonzeptes beschrieben.Im praktischen Teil wird die Erprobung des Konzeptes mit zwei Frauen und zwei Männern in jeweils zehn Unterrichtsstunden auf dem Reitplatz dargestellt.

Autorentext

Der Autor wurde in Köln geboren. Er studierte in Freiburg und Berlin. Heute arbeitet der Dipl. Forstwirt und der Dipl. Sozialpädagoge als Pädagogischer Mitarbeiter im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal und ist hier v.a. für die Umweltbildung und die politische Jugendbildung zuständig. Georg Salditt ist Vater von vier Kindern.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Pferde haben sich als Partner in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung etabliert. Im Kinder- und Jugendbereich gibt es für sämtliche Behinderungsarten (körperlich, geistig, psychisch und sozial) mannigfaltige Literatur über ihren therapeutischen Einsatz. Bei Erwachsenen beschränkt sie sich fast ausschließlich auf pferdesportliche Aktivitäten von Menschen mit körperlichen Behinderungen und die Arbeit in der Psychiatrie. Alle Autoren betonen und dokumentieren die positiven Einflüsse und die Erfolge des Einsatzes von Pferden. Kann dieses Potential auch für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung genutzt werden? Bisher hat die Arbeit mit Pferden in diesem Sektor kaum Einzug erhalten. Ist das Pferd in der Bildungsarbeit unter dem Paradigma der Selbstbestimmung für diesen Personenkreis sinnvoll einsetzbar? Um sich diesen Fragen zu widmen, wurde im theoretischen Teil, ausgehend von einer Literaturrecherche, der Pferdesport für Menschen mit geistiger Behinderung im Rahmen eines Erwachsenenbildungskonzeptes beschrieben.Im praktischen Teil wird die Erprobung des Konzeptes mit zwei Frauen und zwei Männern in jeweils zehn Unterrichtsstunden auf dem Reitplatz dargestellt.

Produktinformationen

Titel: Pferdesport für Menschen mit geistiger Behinderung
Untertitel: Ein Erwachsenenbildungskonzept
Autor:
EAN: 9783639439571
ISBN: 978-3-639-43957-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 159g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen