Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlagen der Informatik für Ingenieure

  • Kartonierter Einband
  • 286 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Für den erfolgreichen Umgang mit Software, die mittlerweile Unterstützung auf allen nur denkbaren Gebieten gibt, braucht man das V... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Für den erfolgreichen Umgang mit Software, die mittlerweile Unterstützung auf allen nur denkbaren Gebieten gibt, braucht man das Verständnis für das Zusammenspiel zwischen Mensch und Computer. Dies lässt sich am besten aus eigener Erfahrung gewinnen. Das Buch vermittelt den Lesern, vor allem Studierenden der Ingenieurwissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen, das notwendige Rüstzeug, eigene Rechnerlösungen zu schaffen. Ausgehend von der Bedeutung der Algorithmen werden unter Nutzung der Programmiersprache C/C++ Lösungswege beschrieben. Es wird dabei Wert darauf gelegt, dass der komplette Lösungsprozess von der Problemanalyse bis zur Ergebnistestung betrachtet wird. Mit der Wahl einer aktuellen, prozeduralen Programmiersprache und durch die vielen Anwendungsbeispiele werden auch jene Leser angesprochen, die ihre Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern wollen.

Vorwort
Computeranwendungen: kurz, bündig und motivierend für Ingenieure

Autorentext

Dr. Georg Paul, Meike Hollatz, Dirk Jesko und Thorsten Mähne, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg



Klappentext

Für den erfolgreichen Umgang mit Software braucht man das Verständnis für das Zusammenspiel zwischen Mensch und Computer. Dies lässt sich am besten aus eigener Erfahrung gewinnen. Das Buch vermittelt den Lesern, vor allem Studierenden der Ingenieurwissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen, das notwendige Rüstzeug, eigene Rechnerlösungen zu schaffen. Ausgehend von der Bedeutung der Algorithmen werden unter Nutzung der Programmiersprache C/C++ Lösungswege beschrieben. Es wird dabei Wert darauf gelegt, dass der komplette Lösungsprozess von der Problemanalyse bis zur Ergebnistestung betrachtet wird. Mit der Wahl einer aktuellen, prozeduralen Programmiersprache und durch die vielen Anwendungsbeispiele werden auch jene Leser angesprochen, die ihre Kenntnisse auffrischen bzw. erweitern wollen.



Inhalt

1 Einführung.- 1.1 Information als Element der Technik.- 1.1.1 Datenverarbeitung - Notwendigkeit und Möglichkeiten.- 1.1.2 Die neue Stufe in Technik und Wissenschaft.- 1.1.3 Äquivalenz von Steuerung und Information.- 1.1.4 Herausforderung an Wissenschaft und Technik.- 1.2 Grundsätzliches zur Datenverarbeitung.- 1.3 Allgemeine Computeranwendungen.- 2 Algorithmus und Programm.- 2.1 Algorithmierung - eine allgemeine Einführung.- 2.2 Formalismen zur Beschreibung von Algorithmen.- 2.2.1 Algorithmen, Programme, Programmiersprachen.- 2.2.2 Syntax und Semantik von Programmiersprachen.- 2.2.3 Darstellung der Syntax.- 2.3 Informationsdarstellung.- 2.4 Zusammenfassung.- 3 Grundsätzliches zum Programmieren in C.- 3.1 Beschreibung des Sprachumfangs von ANSI-C.- 3.1.1 Grundelemente der Sprache.- 3.1.2 Nutzerdefinierte Sprachelemente.- 3.2 Programmaufbau.- 3.3 Variablen, Konstanten und elementare Datentypen.- 3.3.1 Variablen.- 3.3.2 Konstanten.- 3.3.3 Elementare Datentypen.- 3.4 Ein- und Ausgabefunktionen.- 4 Steueranweisungen.- 4.1 Verzweigungen (Selektionen).- 4.1.1 Bedingte Anweisung.- 4.1.2 Bedingte Anweisung mit Alternative.- 4.1.3 Mehrfachverzweigung.- 4.2 Wiederholungen (Iterationen).- 4.2.1 Zählschleife.- 4.2.2 Nichtabweisende Schleife.- 4.2.3 Abweisende Schleife.- 4.2.4 Geschachtelte Schleifen.- 4.3 Kontrollierter Abbruch und Sprung.- 5 Zusammengesetzte Datentypen.- 5.1 Felder.- 5.1.1 Eindimensionale Felder.- 5.1.2 Mehrdimensionale Felder.- 5.1.3 Zeichenketten (Strings).- 5.2 Strukturen.- 5.2.1 Definition und Deklaration.- 5.2.2 Zugriff auf Strukturvariablen.- 5.2.3 Zugriff auf die Komponenten.- 5.2.4 Spezielle Strukturtypen.- 5.3 Selbstdefinierte Datentypen.- 6 Funktionen.- 6.1 Definition und Deklaration.- 6.2 Parameterübergabe durch call by value.- 6.3 Parameterübergabe durch call by reference.- 6.3.1 Einfache Variablen als Parameter.- 6.3.2 Felder als Parameter.- 6.3.3 Strukturen als Parameter.- 6.3.4 Funktionen als Parameter.- 6.4 Rekursive Funktionen.- 7 Zeiger.- 7.1 Definition und Operationen.- 7.2 Anwendungen von Zeigern.- 7.2.1 Zeiger auf Felder bzw. Feldelemente.- 7.2.2 Zeiger auf Zeichenketten.- 7.2.3 Dynamische Felder.- 7.2.4 Zeiger auf Strukturen.- 7.2.5 Einfach verkettete Liste.- 7.2.6 Hinweise auf weitere Anwendungen.- 8 Dateien.- 8.1 Öffnen und Schließen von Dateien.- 8.2 Lese- und Schreiboperationen mit Dateien.- 8.2.1 Formatiertes Lesen und Schreiben von Textdateien.- 8.2.2 Blockweises Lesen und Schreiben von Binärdateien.- 8.3 Standardgerätedateien und vordefinierte FILE-Zeiger.- 9 Objektorientierte Programmierung mit C++.- 9.1 Probleme strukturierter Programmierung.- 9.2 Der objektorientierte Ansatz.- 9.3 Ein- und Ausgabe in C++.- 9.4 Objektorientierte Konzepte in C++.- 9.4.1 Klassen.- 9.4.2 Instanzierung.- 9.4.3 Vererbung.- 9.4.4 Konstruktoren.- 9.4.5 Destruktoren.- 9.4.6 Der implizite Zeiger this.- 9.4.7 Überladen von Operatoren.- 9.5 Abschließendes Beispiel.- 9.6 Zusammenfassung und Ausblick.- 10 Grundlagen der Computergrafik.- 10.1 Einführung.- 10.2 Anwendungsgebiete.- 10.3 Zeichnen elementarer Figuren.- 10.3.1 Punkte.- 10.3.2 Linien.- 10.3.3 Kreise.- 10.4 Grafikgrundlagen.- 10.5 Zweidimensionale, geometrische Transformationen.- 10.6 Einführung in OpenGL.- 10.6.1 Die Bibliothek.- 10.6.2 Die Praxis.- 10.7 Zusammenfassung.- 11 Datenbanksysteme.- 11.1 Motivation des Datenbankkonzepts.- 11.1.1 Geschichte.- 11.1.2 Anforderungen an Datenbank-Management-Systeme.- 11.1.3 Grenzen der Anwendung und Entwicklungstendenzen.- 11.2 Architekturen.- 11.2.1 Schema-Architektur.- 11.2.2 System-Architektur.- 11.3 Datenbankmodelle.- 11.3.1 Entity-Relationship-Modell.- 11.3.2 Relationenmodell.- 11.3.3 Weitere Datenbankmodelle.- 11.4 Datenbanksprachen.- 11.4.1 Datendefinitionssprache.- 11.4.2 Datenmanipulationssprache.- 11.4.3 Anfragesprache.- 11.5 Datenbankentwurf.- 12 Softwareengineering.- 12.1 Einführung, Vorbemerkungen.- 12.1.1 Aufgabe, Begriffsbestimmung.- 12.1.2 Software als Produkt.- 12.2 Softwareentwicklungsprozess, Softwarelebenszyklus.- 12.2.1 Phasenmodell der Softwareentwicklung.- 12.2.2 Methoden zur Softwareentwicklung.- 12.3 Softwarewerkzeuge und Entwicklungsumgebungen.- 12.4 Weitere Konzepte der Softwareentwicklung.- 13 Anwendungen.- 13.1 Problem des Josephus.- 13.1.1 Problemanalyse.- 13.1.2 Programm.- 13.1.3 Ergebnis.- 13.2 Numerische Nullstellenberechnung.- 13.2.1 Problemanalyse.- 13.2.2 Programm.- 13.2.3 Ergebnis.- 13.3 Analyse eines Widerstandsnetzwerkes.- 13.3.1 Problemanalyse.- 13.3.2 Programm.- 13.3.3 Ergebnis.- 13.4 Wärmeleitung in einem mehrschichtigen Bauteil.- 13.4.1 Problemanalyse.- 13.4.2 Programm.- 13.4.3 Ergebnis.- 14 Einführung in DEV-C++.- 14.1 Installation.- 14.2 Nutzung.

Produktinformationen

Titel: Grundlagen der Informatik für Ingenieure
Untertitel: Eine Einführung mit C/C++
Autor:
EAN: 9783519004288
ISBN: 978-3-519-00428-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vieweg + Teubner
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 286
Gewicht: 500g
Größe: H240mm x B170mm x T16mm
Jahr: 2003
Auflage: 2003