Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Getrunkene Gläser

  • Fester Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Die Landschaft / Prägt den Wein / Der Wein / Die Landschaft / Der Trinker / Ist ein Reisender" (Georg Madeja) In poetischen Betra... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

"Die Landschaft / Prägt den Wein / Der Wein / Die Landschaft / Der Trinker / Ist ein Reisender" (Georg Madeja) In poetischen Betrachtungen unternimmt Georg Madeja eine Erinnerungsreise zu den denkwürdigsten Weinen, die er im Laufe seines "Trinkerlebens" genießen durfte - vom Mouton Rothschild 1919 über einen Bruno Giacosa Barolo 1961 bis hin zum Uhudler. Getrunkene Gläser begleiten den Weinfreund durchs Leben, setzen Erinnerungen frei, stimmen heiter oder melancholisch. Sie reizen zu Diskussionen, blumigen Beschreibungsversuchen oder stiller Meditation. Sie tragen die Weine auf den Zungen und im Herzen. Große Weine bleiben im Gedächtnis, kleinere bewahren vielleicht den Zauber des Augenblicks. Weinlandschaften scheinen die Menschen leichter zu machen, ihnen fehlt die Erdschwere und selbst der Einsatz modernster Technik endet letztlich poetisch. Es ist das Wechselspiel von Natur und Kultur, das den Wein hervorbringt und so einzigartig macht. "Getrunkene Gläser" sind durchaus persönlichzu sehen und machen Lust auf Vergangenes und Zukünftiges.

Autorentext

Georg Madeja, geboren 1943 in Wien. Erste lyrische Veröffentlichungen in Frage und Formel. Gedichte einer jungen österreichischen Generation (Salzburg 1963), weiters in Literatur und Kritik (2008). Georg Madeja war als Fernsehregisseur und Drehbuchautor tätig. Theo Schenk, geboren 1942, Absolvent des Max-Reinhardt-Seminars, Wien. Von 1972 bis 994 Bankmanager, ab 1996 Mitarbeiter der Literar-Mechana. Seit 1972 Einzelausstellungen seiner grafischen Arbeiten zu den Themen Andalusien, Bretagne, Provence, Toskana, Venedig und Wien.



Klappentext

"Die Landschaft / Prägt den Wein / Der Wein / Die Landschaft / Der Trinker / Ist ein Reisender" (Georg Madeja) In poetischen Betrachtungen unternimmt Georg Madeja eine Erinnerungsreise zu den denkwürdigsten Weinen, die er im Laufe seines "Trinkerlebens" genießen durfte - vom Mouton Rothschild 1919 über einen Bruno Giacosa Barolo 1961 bis hin zum Uhudler. Getrunkene Gläser begleiten den Weinfreund durchs Leben, setzen Erinnerungen frei, stimmen heiter oder melancholisch. Sie reizen zu Diskussionen, blumigen Beschreibungsversuchen oder stiller Meditation. Sie tragen die Weine auf den Zungen und im Herzen. Große Weine bleiben im Gedächtnis, kleinere bewahren vielleicht den Zauber des Augenblicks. Weinlandschaften scheinen die Menschen leichter zu machen, ihnen fehlt die Erdschwere und selbst der Einsatz modernster Technik endet letztlich poetisch. Es ist das Wechselspiel von Natur und Kultur, das den Wein hervorbringt und so einzigartig macht. "Getrunkene Gläser" sind durchaus persönlichzu sehen und machen Lust auf Vergangenes und Zukünftiges.

Produktinformationen

Titel: Getrunkene Gläser
Untertitel: Weinpoesie
Autor:
Illustrator:
EAN: 9783850334600
ISBN: 978-3-85033-460-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Christian Brandstätter
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 199g
Größe: H160mm x B108mm x T17mm
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen