Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wissensmanagement an der Pädagogischen Hochschule

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft lässt das Wissen als eine Ressource erscheinen. Im Zeitalter des Internets... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft lässt das Wissen als eine Ressource erscheinen. Im Zeitalter des Internets steht nicht mehr der Erwerb von Verfügungswissen im Vordergrund, sondern die Selektion von Wissen, um sich in der ständig wachsenden und teilweise unübersichtlichen Informationsflut orientieren zu können. Digitale Medien ermöglichen zeit- und raumübergreifenden Wissensaustausch und -verbreitung. Wissen sollte in Organisationen zentralisiert und abrufbar gemacht werden. An der Pädagogischen Hochschule kommen Studierende mit Organisationswissen aus ihren Unternehmen oder Schulen. Sie sind Experten in ihrem Fachgebiet und besitzen spezifisches Fachwissen. Im Zuge ihres Studiums kommt es zu einem Wissenserwerb, es wird an Erfahrungen und bestehendem Wissen angeknüpft. Dieser Wissenserwerb wäre eine Bereicherung für alle LehrerInnen im jeweiligen Fachbereich. Dieses neu erworbene Wissen für andere abrufbar zu machen ist das Ziel dieser Arbeit. Somit wird nicht nur ein Wissenserwerb stattfinden, um die eigene Qualifikation an der pädagogischen Hochschule zu erhalten, sondern um es zusätzlich für andere LehrerInnen brauchbar verfügbar zu machen.

Autorentext

Dipl.-Ing.(FH): Studium in Produkttechnologie und Wirtschaft am Technikum Wien, Dipl.-Päd.: Studium für Lehramt an der Berufspädagogische Akademie in Wien, MA: Studium in eEducation an der Donau Universität Krems, Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule in Wien



Klappentext

Der Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft lässt das Wissen als eine Ressource erscheinen. Im Zeitalter des Internets steht nicht mehr der Erwerb von Verfügungswissen im Vordergrund, sondern die Selektion von Wissen, um sich in der ständig wachsenden und teilweise unübersichtlichen Informationsflut orientieren zu können. Digitale Medien ermöglichen zeit- und raumübergreifenden Wissensaustausch und -verbreitung. Wissen sollte in Organisationen zentralisiert und abrufbar gemacht werden. An der Pädagogischen Hochschule kommen Studierende mit Organisationswissen aus ihren Unternehmen oder Schulen. Sie sind Experten in ihrem Fachgebiet und besitzen spezifisches Fachwissen. Im Zuge ihres Studiums kommt es zu einem Wissenserwerb, es wird an Erfahrungen und bestehendem Wissen angeknüpft. Dieser Wissenserwerb wäre eine Bereicherung für alle LehrerInnen im jeweiligen Fachbereich. Dieses neu erworbene Wissen für andere abrufbar zu machen ist das Ziel dieser Arbeit. Somit wird nicht nur ein Wissenserwerb stattfinden, um die eigene Qualifikation an der pädagogischen Hochschule zu erhalten, sondern um es zusätzlich für andere LehrerInnen brauchbar verfügbar zu machen.

Produktinformationen

Titel: Wissensmanagement an der Pädagogischen Hochschule
Untertitel: Entwicklung eines didaktischen Designs
Autor:
EAN: 9783639453768
ISBN: 978-3-639-45376-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 177g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2015
Auflage: Aufl.