Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Altarabisches Beduinenleben

  • Kartonierter Einband
  • 320 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor Georg Jacob (1862 -1937) war ein Islamwissenschaftler und Orientalist. Er begründete die moderne Turkologie in Deutschla... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Autor Georg Jacob (1862 -1937) war ein Islamwissenschaftler und Orientalist. Er begründete die moderne Turkologie in Deutschland. Nach Afrika gelangten arabische Beduinen nachweislich bereits während des ersten vorchristlichen Jahrhunderts: 46 vor Christus erbeuteten die Römer von Beduinen in Nordtunesien 22 Dromedare. Beduinen leben hauptsächlich von der Viehzucht. Unter anderem züchten sie Dromedare, Schafe und Ziegen, für die sie in der Wüste und vor allem in den Randzonen der Wüsten Weideplätze suchen. Beduinen schlachten ihre Dromedare nur zu seltenen Anlässen. Es verbindet sie Respekt und Liebe mit diesen für sie so wichtigen Tieren. Die Beduinen leben meist von Brot, Milch, Käse, Gemüse, Datteln, Hülsenfrüchten und Oliven. Ihre Tiere (Ziegen, Schafe usw.) werden meist nur zu besonderen Anlässen geschlachtet und stellen ein wahres Festmahl dar. Sie benutzen nur ihre rechte Hand zum Essen. Ihre linke Hand gilt, wie bei den meisten islamischen Völkern, als unrein, weil diese Hand zur Reinigung benutzt wird. Die Kleiderordnung ist klar geregelt. Männer und Frauen tragen ihre Kleider und Tücher in traditionell vorgegebenen Farben. Es ist für Männer und Frauen unschicklich, nackte Haut zu zeigen. (Wiki) Illustriert mit 13 S/W-Abbildungen. Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahre 1897.

Produktinformationen

Titel: Altarabisches Beduinenleben
Autor:
EAN: 9783956927812
ISBN: 978-3-95692-781-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Fachbuchverlag Dresden
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 320
Gewicht: 447g
Größe: H211mm x B154mm x T25mm
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1897

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel