Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Wirtschaftsgeschichte von Bremen bis ins 19. Jahrhundert

  • Kartonierter Einband
  • 304 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Der zähe und mit vielen Opfern und Verlusten durchgeführte Kampf der Hansestädte, sich über die Jahrhunderte der deutschen Ze... Weiterlesen
20%
48.50 CHF 38.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

quot;Der zähe und mit vielen Opfern und Verlusten durchgeführte Kampf der Hansestädte, sich über die Jahrhunderte der deutschen Zerrissenheit und politischen Ohnmacht die Freiheit und Unabhängigkeit zu erhalten, geht nicht auf kleinliche kirchturmspolitische Betrachtungen zurück und findet seine Erklärung in keiner Weise in einem Mangel an Zusammengehörigkeitsgefühl zum deutschen Volke. Die wirtschaftlichen Gesetze, die man lange Zeit nicht anerkennen wollte und gegen die man auch in der Gegenwart ungestraft sündigen zu können glaubt, schrieben den Städten ihren Weg vor und veranlaßten sie, sich gegen die Herabdrückung zu bedeutungslosen Landstädten irgend eines Königreiches oder Herzogtums mit allen Kräften zu wehren, sowie ihren Beruf als Mittelpunkte freiheitlicher Handels· und Wirtschaftsentwicklung zu erfüllen, die wirtschaftlichen Möglichkeiten ihrer Lage zum eigenen Vorteil und zum Segen für die Gesamtheit in der gesunden Atmosphäre der Unabhängigkeit voll auszunutzen. Zum Verständnis der Gegenwart ist die Behandlung der wechselvollen Geschichte dieses Kampfes um Freiheit und Unabhängigkeit von großer Bedeutung." [...] Nachdruck der mit vielen seltenen Bildern ausgestatteten Originalausgabe von 1927, die außerdem umfangreiche handschriftliche Notizen des Verfassers enthält.

Klappentext

"Der zähe und mit vielen Opfern und Verlusten durchgeführte Kampf der Hansestädte, sich über die Jahrhunderte der deutschen Zerrissenheit und politischen Ohnmacht die Freiheit und Unabhängigkeit zu erhalten, geht nicht auf kleinliche kirchturmspolitische Betrachtungen zurück und findet seine Erklärung in keiner Weise in einem Mangel an Zusammengehörigkeitsgefühl zum deutschen Volke. Die wirtschaftlichen Gesetze, die man lange Zeit nicht anerkennen wollte und gegen die man auch in der Gegenwart ungestraft sündigen zu können glaubt, schrieben den Städten ihren Weg vor und veranlaßten sie, sich gegen die Herabdrückung zu bedeutungslosen Landstädten irgend eines Königreiches oder Herzogtums mit allen Kräften zu wehren, sowie ihren Beruf als Mittelpunkte freiheitlicher Handels· und Wirtschaftsentwicklung zu erfüllen, die wirtschaftlichen Möglichkeiten ihrer Lage zum eigenen Vorteil und zum Segen für die Gesamtheit in der gesunden Atmosphäre der Unabhängigkeit voll auszunutzen. Zum Verständnis der Gegenwart ist die Behandlung der wechselvollen Geschichte dieses Kampfes um Freiheit und Unabhängigkeit von großer Bedeutung." [...] Nachdruck der mit vielen seltenen Bildern ausgestatteten Originalausgabe von 1927, die außerdem umfangreiche handschriftliche Notizen des Verfassers enthält.

Produktinformationen

Titel: Die Wirtschaftsgeschichte von Bremen bis ins 19. Jahrhundert
Autor:
EAN: 9783737201599
ISBN: 978-3-7372-0159-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Hansebooks
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 442g
Größe: H210mm x B148mm x T21mm
Jahr: 2014
Auflage: Nachdruck des Originals aus dem Jahre 1927

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen