Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unsere wilden Jahre
Georg Friesenbichler

Jeans gegen Bügelfalte - schon dasmusste im verschlafenen, konservativ geprägten Österreich der beginnenden Siebziger als Protest ... Weiterlesen
Fester Einband, 266 Seiten  Weitere Informationen
20%
17.90 CHF 14.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Jeans gegen Bügelfalte - schon dasmusste im verschlafenen, konservativ geprägten Österreich der beginnenden Siebziger als Protest wirken. Parallel zur Modernisierungspolitik der SPÖ-Alleinregierung von Bruno Kreisky entwickelte die junge Generation ein neues Lebensgefühl, das von Rock-Musik ebenso beeinflusst war wie von der Studentenrevolte der Sechziger. Es traf sich mit einer Phase des Umbruchs und des Wertewandels, weg von der exzessiven Konsumgesellschaft hin zu ökologischem Denken.Georg Friesenbichler beschreibt in seinem Buch, in welchen Formen sich diese Umbruchphase realisierte: Anti-Militarismus, Bildungsdebatten, Faschismus-Diskussion, Kampf für die Fristenlösung und die Entstehung von Bürgerinitiativen sind einige Beispiele.Das späte Aufbegehren wirkte weit in die folgenden Jahrzehnte hinein: Die Arena-Besetzung erzielte mit zivilem Ungehorsam erstmals Breitenwirksamkeit. Der Erfolg bei der Volksabstimmung gegen das AKW Zwentendorf gab der Umweltbewegung jenen Schwung, der sie in den Achtzigerjahren ins Parlament brachte. Die Frauenbewegung ist ohne ihre Vorkämpferinnen in den Siebzigern nicht denkbar. Aus solchen Vorgaben bildete sich ein neues Milieu, eine neue Wählerschicht mit gewandelten Einstellungen und Moralbegriffen. Von revolutionären Träumen ist der jungen Generation von damals nicht mehr viel geblieben - dennoch hat sie zur Veränderung der Gesellschaft beigetragen.

Autorentext
Georg Friesenbichler, geboren in Wien, ist Journalist und leitet heute das Aussenpolitik-Ressort der "Wiener Zeitung". Als Jahrgang 1956 hat er in den Siebzigerjahren studiert, war literarisch tätig, hat Folk-Musik gemacht und die heftigen politischen und sozialen Bewegungen der Siebziger hautnah miterlebt.

Klappentext

Jeans gegen Bügelfalte - schon das musste im verschlafenen, konservativ geprägten Österreich der beginnenden Siebziger als Protest wirken. Parallel zur Modernisierungspolitik der SPÖ-Alleinregierung von Bruno Kreisky entwickelte die junge Generation ein neues Lebensgefühl, das von Rock-Musik ebenso beeinflusst war wie von der Studentenrevolte der Sechziger. Es traf sich mit einer Phase des Umbruchs und des Wertewandels, weg von der exzessiven Konsumgesellschaft hin zu ökologischem Denken. Georg Friesenbichler beschreibt in seinem Buch, in welchen Formen sich diese Umbruchphase realisierte: Anti-Militarismus, Bildungsdebatten, Faschismus-Diskussion, Kampf für die Fristenlösung und die Entstehung von Bürgerinitiativen sind einige Beispiele. Das späte Aufbegehren wirkte weit in die folgenden Jahrzehnte hinein: Die Arena-Besetzung erzielte mit zivilem Ungehorsam erstmals Breitenwirksamkeit. Der Erfolg bei der Volksabstimmung gegen das AKW Zwentendorf gab der Umweltbewegung jenen Schwung, der sie in den Achtzigerjahren ins Parlament brachte. Die Frauenbewegung ist ohne ihre Vorkämpferinnen in den Siebzigern nicht denkbar. Aus solchen Vorgaben bildete sich ein neues Milieu, eine neue Wählerschicht mit gewandelten Einstellungen und Moralbegriffen. Von revolutionären Träumen ist der jungen Generation von damals nicht mehr viel geblieben - dennoch hat sie zur Veränderung der Gesellschaft beigetragen.

Inhalt

Durchgerutscht Die tote Stadt Hellas, Dobner, Alt-Wien · Artmann contra Waggerl Kreisky, Karl und Kraus Angebote nach rechts · Anpassen statt opponieren · Dialektwelle oder Austro-Pop ? Vietnam und wir Der Krieg der Bilder Prag im Frühling und im Herbst . Feuertod am Wenzelsplatz Normalisierung Ausschluss der Reformer Lü-Lü-Lütgendorf Abschaffung statt Leerlauf · Nenning ist dafür · Sechs Monate sind doch nicht genug · Demos gegen Lü Am Rande der Schule . "Coitierende Affen" · Die Geächteten als Zielgruppe · Das Geheimnis der "Gestetner" Als 68 noch kein Mythos war Die Gesellschaft wird inhomogen · Schund bedroht die heile Welt · Sit-In und Love-In Ende einer Bewegung Gegen die Autoritäten · Berlin und Paris · Arbeiter und Studenten gemeinsam · USA: Ermordete Idole · Ende der Einheit Österreich: Autos und Glocken TV von 18 bis 22.30 Uhr · Patriotische Katholiken · Die Sexwelle und die Moral · Seilschaften regieren Warum Wien anders war Blasmusik-Rummel · Die Uni - Hort der Konservativen · Ein Professor als Antisemit · Von einem Pensionisten bedroht · Vorbild Deutschland · Die Rechten werden liberaler · "Orgie" an der Uni Musicbox und TK-141 .84 "Choo Choo" um 15.05 Uhr · Ersatz für die Langspielplatte · Insel des kritischen Journalismus "Unser Karli" Der alte Molch und andere Verräter CIA, ITT und rote Nelken Plötzlich gibt es Palästinenser · "Faschismus" auf dem Rückzug? Times Are A-Changing Bunte Straßenbahnen, verbannte Autos · Uni heißt Verwirrung · Mit Literatur auf die Straße Der Tod von Wehrmann Wandl Beim Militär, da is er wer · Schock beim Strafexerzieren Die Besetzung Vom Naschmarkt nach Simmering · Sympathie für das Alternativ-Dorf · Befreiung und Konflikt · Aufbegehren mit Folgen Kein Platz neben Kreisky Bollwerke gegen die Linken · Der Geschmack der Macht Rot gegen Rosarot Mao und Trotzki · Der Klassenkampf und die Basis Revolte von unten . Kein roter Stein der Weisen · Zu viel Bildung · Triumph am Aufnahmeschalter Wissenschaftliche Erkenntnis Die alten Professoren · Menasse heißt Hebenstreit Nazis auf der Uni-Rampe Kreiskys Sündenregister · Kaderschmiede für Rechtsaußen "Der Schoß ist fruchtbar noch" Allerwelts-Formel Faschismus · "Terror muss dabei sein" Geldbeschaffung in Wien . Die zweite Generation des Terrors · Drei Sympathisanten · Entführung eines Strumpffabrikanten · Hatz auf die "Ratten" Nein zu Zwentendorf . Vorarlberg als Vorreiter · Rückenwind aus dem Ausland · Krieg der Worte · Ein unerwartetes Votum · Niederlage als Erfolg Der Wohlstand und seine Krise Problem Bürgerinitiativen · Verunsicherung in der SP · Natur, Öl und Atom · Das Dioxin von Seveso · Die Wachstumsfalle Indianer in Italien Die "edlen Wilden" · Deutsche Apachen · Wiener Spurenlesen Lila Latzhosen . Kampf gegen Paragraph 144 · Ohne Männer · Reich und die Folgen · Der kleine Unterschied · Politik der Subjektivität Folk, Disco und Punk "Volkssänger" Wader · Rückkehr zu den Wurzeln · Die Liedermacher · Rebellion und Maskierung Subkulturen statt Gegenkultur Reisen bildet 2CV als Erkennungszeichen · Auf der Suche nach dem Keltentum · Jigs und Reels Kommune - WG - Kommune Der Horror der Eltern · Anders leben · Lust und Last · "Liederlich" werden Rasen- und andere Freiheiten Prügel um die Phorushalle Die Stadt erwacht Die Szene wächst · Keine Utopien mehr Eine neue Moral . 100.000 gegen Nachrüstung · Hainburg: Manifestation in Grün · Waldheim : Endlich die Vergangenheit Lichtermeer gegen Haider La Gomera oder: Was blieb Die Revolution der Kommunikation · Desillusionierung · Herrschen die 68er ? · Ein neuer Mittelstand · "Die Jugend hat kein Ideal" · Die Überbleibsel Danksagung Quellenverzeichnis Sach- und Personenregister

Produktinformationen

Titel: Unsere wilden Jahre
Untertitel: Die Siebziger in Österreich
Autor: Georg Friesenbichler
EAN: 9783205781516
ISBN: 978-3-205-78151-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Böhlau, Wien
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 266
Gewicht: 636g
Größe: H247mm x B179mm x T24mm
Veröffentlichung: 01.08.2008
Jahr: 2008

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen