Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Haydns Streichquartette
Georg Feder

Keine andere Gattung spiegelt so repräsentativ wie das Streichquartett die Entwicklungsgeschichte und Stilhöhe der modernen Kammer... Weiterlesen
Taschenbuch (kartoniert), 126 Seiten  Weitere Informationen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Keine andere Gattung spiegelt so repräsentativ wie das Streichquartett die Entwicklungsgeschichte und Stilhöhe der modernen Kammermusik seit der Wiener Klassik wieder. Der vorliegende Band ist den Streichquartetten Joseph Haydns und damit dem eigentlichen Begründer dieser musikalischen Gattung gewidmet; er bietet eine anregende Einführung in Entstehungsgeschichte und Besonderheiten dieser Werke. Darüber hinaus dokumentieren verschiedene Zeugnisse Einfluß, Wirkung und Rezeption dieser Höhepunkte der Musikgeschichte. Die C. H. Beck Wissen-Bände aus dem Themenbereich Musik wollen umfassende Informationen zum Werk bedeutender Komponisten der Musikgeschichte anhand einer für ihr Schaffen repräsentativen musikalischen Gattung bieten. Der Leser lernt auf diese Weise nicht nur Stil, Kompositionstechnik und Interpretation einzelner Werke kennen, sondern erhält die Möglichkeit, den betreffenden Komponisten, seine kompositorische Entwicklung und ebenso die jeweilige Gattung und ihre Entwicklung in der Musikgeschichte einzuordnen. Aspekte der Wirkungsgeschichte und der Aufführungspraxis runden die allgemeinverständlich gehaltenen Darstellungen ab. Die regelmäßig in der enzyklopädischen Reihe C. H. Beck Wissen erscheinenden Themenbände zur Musik sollen sich für Kenner und Liebhaber zu einer Bibliothek musikalischer Werkführer, nach zentralen Gattungen gegliedert, entwickeln.

Autorentext

Georg Feder, geb. 1927 in Bochum, war von 1960-1990 als wissenschaftlicher Leiter des Joseph Haydn-Instituts e. V., Köln, verantwortlich für die im G. Henle Verlag München erscheinende Haydn-Gesamtausgabe und die ebenda erscheinenden, 1965 von ihm begründeten "Haydn Studien".



Klappentext

Keine andere Gattung spiegelt so repräsentativ wie das Streichquartett die Entwicklungsgeschichte und Stilhöhe der modernen Kammermusik seit der Wiener Klassik wieder. Der vorliegende Band ist den Streichquartetten Joseph Haydns und damit dem eigentlichen Begründer dieser musikalischen Gattung gewidmet; er bietet eine anregende Einführung in Entstehungsgeschichte und Besonderheiten dieser Werke. Darüber hinaus dokumentieren verschiedene Zeugnisse Einfluß, Wirkung und Rezeption dieser Höhepunkte der Musikgeschichte.



Zusammenfassung

Keine andere Gattung spiegelt so repräsentativ wie das Streichquartett die Entwicklungsgeschichte und Stilhöhe der modernen Kammermusik seit der Wiener Klassik wieder. Der vorliegende Band ist den Streichquartetten Joseph Haydns und damit dem eigentlichen Begründer dieser musikalischen Gattung gewidmet; er bietet eine anregende Einführung in Entstehungsgeschichte und Besonderheiten dieser Werke. Darüber hinaus dokumentieren verschiedene Zeugnisse Einfluß, Wirkung und Rezeption dieser Höhepunkte der Musikgeschichte.



Inhalt

1. Einleitung a) Das Streichquartett b) Benennung, Anzahl und Datierung von Haydns Quartetten c) Schaffenstendenz 2. Die zehn frühen Quartettdivertimenti (um 175561) 3. Die achtzehn Quartette um 176872 a) Erste Serie: Die sechs Quartette Op. 9 (um 17681770) b) Zweite Serie: Die sechs Quartette Op. 17 (1771) c) Dritte Serie: Die sechs Quartette Op. 20 (die Sonnenquartette) (1772) 4. Die Quartette der "ganz neu besonderen Art", ein Einzelwerk und eine Bearbeitung a) Vierte Serie: Die sechs Quartette Op. 33 (die Russischen) (1781) b) Das Quartett Op. 42 (1785) c) Die Quartettfassung der Sieben Worte Op. 51 (1787) 5. Fünfte Serie: Die sechs Quartette Op. 50 (die Preußischen) (1787) 6. Sechste Serie: Die sechs Quartette Op. 54/55 (die erste Serie der Tost-Quartette) (1788) 7. Siebte Serie: Die sechs Quartette Op. 64 (die zweite Serie der Tost-Quartette) (1790) 8. Achte Serie: Die sechs Quartette Op. 71/74 ( Apponyi-Quartette) (1793) 9. Neunte Serie: Die sechs Quartette Op. 76 ( Erdödy-Quartette) (1797) 10. Die letzten Quartette a) Die zwei Quartette Op. 77 (Lobkowitz-Quartette) (1799) b) Das unvollendete Quartett Op. 103 (1803) 11. Zur Aufführungspraxis a) "Originalinstrumente" und "historische" Spielweise b) Tempo und Takt c) Vortragszeichen und Urtext Ausgaben- und Literaturverzeichnis Glossar Register

Produktinformationen

Titel: Haydns Streichquartette
Untertitel: Ein musikalischer Werkführer
Autor: Georg Feder
EAN: 9783406606717
ISBN: 978-3-406-60671-7
Format: Taschenbuch (kartoniert)
Herausgeber: Beck, C H
Anzahl Seiten: 126
Gewicht: 135g
Größe: H182mm x B118mm x T10mm
Veröffentlichung: 27.08.2010
Jahr: 2010
Auflage: 2. A.
Land: DE

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen