Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vom Schreiben schreiben

  • Kartonierter Einband
  • 204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In seinen frühen Romanen Ehen in Philippsburg, Halbzeit, Einhorn und Sturz nimmt Martin Walser den Diskurs über die Probleme der S... Weiterlesen
20%
93.00 CHF 74.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In seinen frühen Romanen Ehen in Philippsburg, Halbzeit, Einhorn und Sturz nimmt Martin Walser den Diskurs über die Probleme der Schriftstellerexistenz als zentrale Thematik auf. Die gesellschaftliche Position, die finanziellen Abhängigkeiten, die Kollegenbeziehungen und die Konkurrenzsituation des Schriftstellers sind allgegenwärtig und von der Rezeption auch entsprechend wahrgenommen worden. Die Selbstthematisierung beschränkt sich jedoch nicht auf die biographisch-gesellschaftliche Ebene. Sie geht tiefer und betrifft auch die ästhetischen und gesellschaftspolitischen Voraussetzungen und Wirkungen von Literatur. Die Arbeit belegt anhand einer eingehenden Textanalyse, wie vor allem die ersten Romane Martin Walsers in zunehmenden Masse sich selbst reflektieren und zu ihrem eigenen Gegenstand werden.

Autorentext

Der Autor: Georg Eggenschwiler, geboren 1951 in Laupersdorf SO. Nach der Ausbildung zum Primarlehrer und einigen Jahren Tätigkeit im Schuldienst Studium der Germanistik, Geschichte und Psychologie in Zürich. Mit der vorliegenden Arbeit promovierte er 1999 bei Prof. Heinrich Mettler an der Universität Zürich.



Klappentext

In seinen frühen Romanen Ehen in Philippsburg, Halbzeit, Einhorn und Sturz nimmt Martin Walser den Diskurs über die Probleme der Schriftstellerexistenz als zentrale Thematik auf. Die gesellschaftliche Position, die finanziellen Abhängigkeiten, die Kollegenbeziehungen und die Konkurrenzsituation des Schriftstellers sind allgegenwärtig und von der Rezeption auch entsprechend wahrgenommen worden. Die Selbstthematisierung beschränkt sich jedoch nicht auf die biographisch-gesellschaftliche Ebene. Sie geht tiefer und betrifft auch die ästhetischen und gesellschaftspolitischen Voraussetzungen und Wirkungen von Literatur. Die Arbeit belegt anhand einer eingehenden Textanalyse, wie vor allem die ersten Romane Martin Walsers in zunehmenden Masse sich selbst reflektieren und zu ihrem eigenen Gegenstand werden.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Forschungsstand - Literaturtheoretische Abgrenzung - Ehen in Philippsburg - Halbzeit - Das Einhorn - Der Sturz.

Produktinformationen

Titel: Vom Schreiben schreiben
Untertitel: Selbstthematisierung in den frühen Romanen Martin Walsers
Autor:
EAN: 9783906764573
ISBN: 978-3-906764-57-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 204
Gewicht: 300g
Größe: H223mm x B154mm x T13mm
Jahr: 2000
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel