Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchungen über den Energieaustausch bei der Bodenverdichtung mit Sprungrüttlern
Georg Dimpfl

Die Verdichtung von Böden durch Rütteln geht auf Beobachtungen zurück, die HERTWIG [14] vor etwa drei Jahrzehnten anläßlich dynami... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 76 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Die Verdichtung von Böden durch Rütteln geht auf Beobachtungen zurück, die HERTWIG [14] vor etwa drei Jahrzehnten anläßlich dynamischer Baugrundunter suchungen bei der Deutschen Forschungsgesellschaft für Bodenmechanik (Degebo) machte. Es handelt sich also um ein noch ziemlich junges Verfahren, dessen Anwendung in der Bauwirtschaft erst in den Jahren nach dem Krieg einen nennenswerten Umfang angenommen hat. Die stürmische Verbreitung, die die Rütteltechnik in folge ihrer wirtschaftlichen und technischen Vorteile im Lauf der letzten Jahre fand, löste auch eine rege Entwicklung von Rüttelverdichtern zahlreicher Bauarten und Größen aus und schuf damit das Bedürfnis nach einer systematischen, wissenschaftlichen Untersuchung des Verdichtungsvorganges und der Möglichkeiten zu seiner Beeinflussung. Allerdings ist es trotz intensiver Forschung bis heute nicht gelungen, dem Konstrukteur ausreichende Unterlagen für die zweckmäßige Auslegung eines Rüttlers zur Verfügung zu stellen, so daß die Entwicklung neuer Maschinen im wesentlichen immer noch empirisch vor sich geht. Es liegt auf der Hand, daß hierbei die Erzielung optimaler Ergebnisse weitgehend dem Zufall überlassen ist und von einer gezielten Entwicklung für spezielle Anforderungen keine Rede sein kann. Mit der vorliegenden Arbeit wird deshalb versucht, durch die Verbindung von theoretischen Überlegungen mit Modellversuchen einen Weg zu finden, der zu mindest über die qualitativen Zusammenhänge zwischen den Bewegungsgrößen eines Rüttlers und seiner Verdichtungswirkung allgemein gültige Aussagen er möglicht. Um die grundsätzlichen Abhängigkeiten möglichst klar hervortreten zu lassen, sollen dabei für die zur Ableitung der theoretischen Gesetze erforder lichen Modelle absichtlich einfache Kombinationen verwendet werden, die mit den Methoden der elementaren Schwingungslehre behandelt werden können.

Klappentext

Die Verdichtung von Böden durch Rütteln geht auf Beobachtungen zurück, die HERTWIG [14] vor etwa drei Jahrzehnten anläßlich dynamischer Baugrundunter­ suchungen bei der Deutschen Forschungsgesellschaft für Bodenmechanik (Degebo) machte. Es handelt sich also um ein noch ziemlich junges Verfahren, dessen Anwendung in der Bauwirtschaft erst in den Jahren nach dem Krieg einen nennenswerten Umfang angenommen hat. Die stürmische Verbreitung, die die Rütteltechnik in folge ihrer wirtschaftlichen und technischen Vorteile im Lauf der letzten Jahre fand, löste auch eine rege Entwicklung von Rüttelverdichtern zahlreicher Bauarten und Größen aus und schuf damit das Bedürfnis nach einer systematischen, wissenschaftlichen Untersuchung des Verdichtungsvorganges und der Möglichkeiten zu seiner Beeinflussung. Allerdings ist es trotz intensiver Forschung bis heute nicht gelungen, dem Konstrukteur ausreichende Unterlagen für die zweckmäßige Auslegung eines Rüttlers zur Verfügung zu stellen, so daß die Entwicklung neuer Maschinen im wesentlichen immer noch empirisch vor sich geht. Es liegt auf der Hand, daß hierbei die Erzielung optimaler Ergebnisse weitgehend dem Zufall überlassen ist und von einer gezielten Entwicklung für spezielle Anforderungen keine Rede sein kann. Mit der vorliegenden Arbeit wird deshalb versucht, durch die Verbindung von theoretischen Überlegungen mit Modellversuchen einen Weg zu finden, der zu­ mindest über die qualitativen Zusammenhänge zwischen den Bewegungsgrößen eines Rüttlers und seiner Verdichtungswirkung allgemein gültige Aussagen er­ möglicht. Um die grundsätzlichen Abhängigkeiten möglichst klar hervortreten zu lassen, sollen dabei für die zur Ableitung der theoretischen Gesetze erforder­ lichen Modelle absichtlich einfache Kombinationen verwendet werden, die mit den Methoden der elementaren Schwingungslehre behandelt werden können.



Inhalt

1. Einleitung.- 2. Aufbau und Einteilung der Rüttelverdichter.- 2.1. Die Krafterzeugung.- 2.2. Die Art des Schwingungssystems.- 2.3. Die Energieabgabe an den Boden.- 2.4. Art der Fortbewegung.- 3. Die vorliegende Literatur.- 3.1. Theorien über die Ursachen der Verdichtungswirkung.- 3.2. Zusammenhang von Bewegungsverlauf und Antriebsgrößen des Sprungrüttlers.- 3.3. Die elastischen Eigenschaften des Bodens.- 4. Dynamik der Rüttlerbewegung.- 4.1. Das Bodenmodell.- 4.2. Der Auflastrüttler.- 4.2.1. Bewegungsgleichung des Auflastrüttlers.- 4.2.2. Vergrößerungsfaktoren.- 4.2.3. Die zweckmäßige Erregerfrequenz.- 4.2.4. Die auf den Boden wirkende Kraft.- 4.2.5. Die zum Abheben erforderliche Erregerkraft.- 4.3. Der Sprungrüttler.- 4.3.1. Gleichung der freien, gedämpften Schwingung.- 4.3.2. Maßgebende Größen für die Bodenverformung.- 5. Versuche zur Bestimmung der Bodeneigenschaften bei stoßartiger Beanspruchung.- 5.1. Zweck der Versuche.- 5.2. Versuchsanordnung.- 5.2.1. Verdichtungsgerät.- 5.2.2. Der Versuchsboden.- 5.3. Programm und Ablauf der Versuche.- 6. Die Meßgeräte.- 6.1. Messung des Bodenraumgewichtes.- 6.2. Messung der Bewegungsgrößen des Stampfkörpers.- 6.2.1. Schema der Messung.- 6.2.2. Verwendete Meßgeräte.- 7. Prinzip und Programmierung des Analogrechners.- 7.1. Das Wesen der analogen Darstellung.- 7.2. Grundlagen der Programmierung.- 7.3. Programmierung der gegebenen Aufgabe.- 7.4. Erprobung der Meßeinrichtung.- 8. Versuchsergebnisse.- 8.1. Auswertung der Diagramme.- 8.2. Allgemeine Aussagen über den Verdichtungsvorgang.- 8.3. Einflüsse auf die erreichbare Lagerungsdichte des Bodens.- 8.4. Einflüsse auf die Eigenfrequenz des Bodens.- 8.5. Einflüsse auf die Dämpfung des Bodens.- 9. Anhaltswerte für die Auslegung und den Betrieb von Sprungrüttlern.- 9.1. Wahl der Aufschlaggeschwindigkeit.- 9.2. Wahl der statischen Flächenlast.- 9.3. Wahl der Auflagezeit.- 10. Zusammenfassung.- 10.1. Verwendete Formelzeichen.- 11. Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Untersuchungen über den Energieaustausch bei der Bodenverdichtung mit Sprungrüttlern
Autor: Georg Dimpfl
EAN: 9783322983978
ISBN: 978-3-322-98397-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Technik
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 147g
Größe: H244mm x B170mm x T4mm
Jahr: 1966
Auflage: 1966

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen