Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Zäsur der Medien

  • Kartonierter Einband
  • 218 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Virulent wurde die Frage nach dem Ort der Medien mit der ubiquitären Verbreitung des Computers. Das digitale Medium gilt als unive... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Virulent wurde die Frage nach dem Ort der Medien mit der ubiquitären Verbreitung des Computers. Das digitale Medium gilt als universell, weil seine Zweckoffenheit und Indifferenz gegenüber multimedialen Verwendungen vertraute Begriffe von Maschine, Medium und Technik zur Disposition stellen. McLuhans - voreilig popularisierte - These, daß Medien vormalige Medien übertragen, gewinnt unter digitalem Vorzeichen eine neue Lesbarkeit: Die Medialität der Medien besteht in ihrer Metaphorizität, d. h. in der Dazwischenkunft von Übertragungen, die sich teleologischen Sinnrichtungen entziehen bzw. diese verschieben. Jenseits des anthropologischen und instrumentellen Mediendiskurses versuchen die in diesem Band versammelten Beiträge den eigensinnigen Horizont der Medientheorie zu erkunden.

Autorentext
Prof. Dr. Georg Christoph Tholen ist Ordinarius für Medienwissenschaften in Basel.

Produktinformationen

Titel: Die Zäsur der Medien
Untertitel: Kulturphilosophische Konturen
Autor:
EAN: 9783518291528
ISBN: 978-3-518-29152-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 218
Gewicht: 141g
Größe: H175mm x B109mm x T14mm
Jahr: 2002

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel