Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geoinformationssystem

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Automatisierte Liegenschaftskarte, Rasterdaten, Vektordaten, Amtliches Topographisch-Kart... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Automatisierte Liegenschaftskarte, Rasterdaten, Vektordaten, Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem, Biotopinventar Vorarlberg, Geothermisches Informationssystem, EGuide, ViennaGIS, GIS-Steiermark, Bodeninformationssystem, Geomedien, Räumliches Informations- und Planungssystem, Geographisches Informationssystem des Oberrheins, VoGIS, BLIDS, Punkt-in-Polygon-Test nach Jordan, Umweltinformationssystem, LCCS, Landinformationssystem, Geographic Names Information System, ALDIS, GEONAM Österreich, Grünflächeninformationssystem, Vector Map, Geobrowser, Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem, Verbrechenskarte, Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz, GISELa, Digitale Katastralmappe, GEOnet Names Server, Automatisiertes Liegenschaftsbuch, Netzinformationssystem, Geodatenmanagement, Grundstücksdatenbank, Geoportal, BürgerGIS, Spielplatzkataster, Amtliches Festpunktinformationssystem, Smart Data Compression, Getty Thesaurus of Geographic Names. Auszug: Geoinformationssysteme (GIS), Geographische Informationssysteme oder Räumliche Informationssysteme (RIS) sind Informationssysteme zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation geografischer Daten. Geoinformationssysteme umfassen die dazu benötigte Hardware, Software, Daten und Anwendungen. Geoinformationssysteme werden in vielen Bereichen genutzt, unter anderem in der Umweltforschung, Archäologie, Marketing, Kartografie, Städteplanung, Kriminologie ( Verbrechenskarten), Logistik und im Ressourcenmanagement. Mithilfe eines GIS ist es Katastrophenschutzbeauftragten beispielsweise möglich, Evakuierungspläne zu erstellen. Umweltschutzbehörden können bestimmen, welche Feuchtgebiete in besonders bedrohten Gebieten liegen. Marketingabteilungen können bestimmen, in welchen Gebieten durch verstärkte Werbung neue Kunden gewonnen werden können. Höhlenmalerei aus LascauxBereits vor etwa 15.500 Jahren zeichneten Cro-Magnon-Jäger Bilder ihrer Beutetiere an die Wände der Höhlen nahe Lascaux, Frankreich. Zusammen mit den Tierbildern wurden Pfad- und Strichzeichnungen gefunden, die als Wanderrouten dieser Tiere interpretiert werden können. Obwohl simpel im Vergleich mit modernen Techniken, stellen diese frühen Darstellungen zwei Elemente der Struktur moderner Geoinformationssysteme (ein Bild verknüpft mit Attributinformationen) dar. Karte von Dr. John Snow mit den Anhäufungen der Todesfälle bei der Cholera-Epidemie 18541854 entwarf der Arzt John Snow eine Karte der Cholerafälle in London. Dabei stellte er jeden Fall als Punkt an der entsprechenden Position dar. Diese Anwendung war damit möglicherweise die erste dieser Art. Snows Studien der Verteilung der Cholerafälle führten zur Quelle der Krankheit, einer kontaminierten Wasserpumpe im Zentrum der Cholera-Karte. Während die Grundelemente von Topologie und Thema bereits zuvor in der Kartographie bekannt waren, zeichnet sich John Snows Karte dadurch aus, dass er diese kartographischen Methoden erstmals nicht nur

Produktinformationen

Titel: Geoinformationssystem
Untertitel: Automatisierte Liegenschaftskarte, Rasterdaten, Vektordaten, Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem, Biotopinventar Vorarlberg, Geothermisches Informationssystem, EGuide, ViennaGIS, GIS-Steiermark
Editor:
EAN: 9781159013912
ISBN: 978-1-159-01391-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Ganzheitsmedizin
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 249g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel