Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographische Lage Gewünscht (Gr)

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 130. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der Dodekanes-Inseln, Liste kretischer Inseln, Platonische Akad... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 130. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der Dodekanes-Inseln, Liste kretischer Inseln, Platonische Akademie, Niketempel, Stoa Basileios, Elateia, Skarkos, Kazaviti, Apollonia Mygdoniorum, Hagios Nikolaos Orfanos, Lykeion, Phleius, Theologos, Stoa des Attalos, Amantia, Pale, Skala, Neochori, Kloster Sancta Maria Varangorum, Lousoi, Amphikaia, Methone, Molai, Kokytos, Kommos, Haliartos, Petrades, Aiakeion, Phara, Herakleia Trachis, Metroon, Burg von Karitena, Leibethra, Aga Photia, Pharai, Schlucht der Toten, Hippokrene, Oaxos, Hyrnethion. Auszug: Die griechische Präfektur Dodekanes ( deas) besteht nach Angaben der Präfektur aus 18 dauerhaft bewohnten Inseln sowie zahlreichen unbewohnten kleineren Inseln, Felseninseln, Felsen und Riffen. Der Hellenic Navy Hydrographic Service hat in einem Projekt die Erfassung mit einem GIS einschließlich Sachdaten für die Dodekanes-Inseln abgeschlossen. Von den 1.090 in der Präfektur Dodekanes erfassten Inseln sind 62,3% als Felsen und 34,0% als Felseninseln (0,001-1 km) kategorisiert, davon sind 74% namenlos. Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts waren noch elf weitere kleinere Inseln bewohnt. Einige davon werden auch heute saisonal von Hirten bewohnt. Auf Farmakonisi, Kalolimnos und Ro sind ständige Militärposten eingerichtet. Die Inseln liegen mit Ausnahme von Kastelorizo in der südöstlichen Ägäis zwischen Kreta im Südwesten und der kleinasiatischen Küste im Osten. Rhodos, mit mehr als 1041 km die größte Insel der Präfektur, markiert zusammen mit Karpathos und Kasos den Übergangsbereich zum Levantischen Meer. Westlich von Karpathos im Karpathischen Meer liegt mit 2529 m die tiefste Stelle der Ägäis. Die Auflistung der Inseln in der folgenden Tabelle erfolgt nach ihrer Größe. Andere Reihenfolgen (sortiert nach Name, Gemeinde, usw.) können einfach über die Sortierfunktion erreicht werden. Die Auflistung der Inseln in der folgenden Tabelle erfolgt nach Gemeinde von Nord nach Süd bzw. von West nach Ost und im Uhrzeigersinn um die Hauptinsel herum. Andere Reihenfolgen (sortiert nach Name, Gemeinde, Größe usw.) können einfach über die Sortierfunktion erreicht werden.

Produktinformationen

Titel: Geographische Lage Gewünscht (Gr)
Untertitel: Liste der Dodekanes-Inseln, Liste kretischer Inseln, Platonische Akademie, Niketempel, Stoa Basileios, Elateia, Skarkos, Kazaviti, Apollonia Mygdoniorum, Hagios Nikolaos Orfanos, Lykeion, Phleius, Theologos, Stoa des Attalos, Amantia
Editor:
EAN: 9781159013370
ISBN: 978-1-159-01337-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 145g
Größe: H228mm x B154mm x T7mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen