Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographische Lage gewünscht (DE-NW)

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 70. Kapitel: Benediktinerinnenkloster zu den heiligen Makkabäern, Kloster Weiher, Wohnhaus Ernst ... Weiterlesen
20%
28.50 CHF 22.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 70. Kapitel: Benediktinerinnenkloster zu den heiligen Makkabäern, Kloster Weiher, Wohnhaus Ernst Cramer, Gabriel von Seidl, Marcomagus, Gräberfeld von Gladbeck, Irmgardispfad, Römisches Südwesttor, Wohn- und Geschäftshaus Mangold, Damenstift Oedingen, Wildnis-Trail Nationalpark Eifel, Haus Laake, Paunell, Kloster Niesing, Elberfelder Armenpflegedenkmal, Hof von Holland, Kloster St. Gertrud, Calo, Kloster Bethlehem, Cellitinnenkloster Dreifaltigkeit, Securitas Deutschland, Synagoge, Porcetum, Alt St. Paul, Kloster Brandenburg, Cellitinnenkloster Zederwald, Krautlade, Villa von der Heydt, Vereinigte Volksbank, Hardy Schmitz, Villa Flora Aachen, Caspari-Zeche, Zeche Herrenbank, Westbach, Kloster Hagenbusch, Zeche Vereinigte Hermann, Villa Tivoli Aachen, Zeche Hoffnung, Kloster Rengering, Cellitinnenkloster Klein-Nazareth, Prinzenhöhle, Zeche Johanna, Grube Josua, Ofenkaulen, Depenbrock Bau, Steinstraße 13 d, Markmannsgasse 2a, Lederke, Altenbrilon, Kloster Kleinburlo, Propsteier Villa, Solarturmkraftwerk Jülich, Megalithanlagen von Espel, Gouvernementsgebäude auf der Thomasbastion, Mauser, Alleestraße 38, Kettelburg, Branscheidt'sches Haus, Franz Willick Kaffeegroßrösterei, Schadowstraße 34, Düggeler, Kloster Herchen, Haus Bruch, Dohle, Baum der Rekultivierung, Neues Stadttor, Kymly'sches Geschäftshaus, Desbeke, Fülsenbeck, Buchholz, Schadowstraße 36, Grube Nordstern, Boxen, Kepplerhöhle, Hof Hechlar, Skulptur Mutter mit Sohn und Tochter, Villa Waldfrieden, Novotergum, Alte St. Laurentiuskirche, Jägerhofstraße 22, Dederinghausen, Prinz-Georg-Straße 37, 39, 41, Bunkerhöhle, Kranewinkel, Hengesbeck, Elderinghausen, Hoyeshausen, Mehlmühle, Heilenbecker Höhle, Sankt Quirinius im Hanencrad, Dinghausen, Hilbringhausen, Grube Teut, Haus Bermen, Bleihütte Luzilia, Jesuitenkloster Xanten, Tazzelwurm, Jülichsdhünn, Bredenbeck, Haus Forckenbeck, Haus Dönhoff. Auszug: Das Benediktinerinnenkloster zu den heiligen Makkabäern war ein seit mittelalterlicher Zeit von Benediktinerinnen geführtes Kloster in der Kölner Vorstadt Niederich. Es lag in der Höhe der Straße Eigelstein, an der heutigen Machabäerstraße. Das Kloster wurde im Jahr 1178 gegründet und infolge der 1802 verfügten Säkularisation wenige Jahre später abgetragen. Römische Grabstätten wurden auch in Nordwesten der antiken Stadt CCAA, an der nach Neuss (Novaesium) führenden Heerstraße (Nordtor - Eigelstein - Neusser Straße) angelegt. Im Gegensatz zu den anderen, weiter außerhalb an den alten Ausfallstraßen liegenden Bestattungsorten damaliger Zeit fanden sich solche im Norden der Stadt auch in näherer Umgebung der Stadtmauer. So konnten zahlreiche Grabfunde in der nördlichen Vorstadt ebenfalls zur Aufhellung der frühen Kölner Geschichte beitragen. Auch in den dem Abzug der Römer folgenden Jahrhunderten soll das Gelände im Norden der Stadt weiter Bestattungsort gewesen sein, auf dem nach der Christianisierung ein Oratorium errichtet worden sein soll. So soll am der von der Straße Eigelstein abzweigenden Machabäerstraße (ehemals auch "S. Mavyrenstraße") auf dem so genannten Greesberg oder Greesberger Feld schon zu Erzbischof Annos Zeit (um 1070) eine der heiligen Magdalena geweihte Kapelle gestanden haben, bei der es sich vermutlich um eine Friedhofskapelle handelte. Erstmals urkundlich bezeugt wurde diese am 18. Juli 1134 durch ihre Erwähnung in einer Schenkung des Grafen von Saffenberg. Auf eine weitere Erwähnung dieser Zeit verwies der Historiker Keussen. Dort heißt e...

Produktinformationen

Titel: Geographische Lage gewünscht (DE-NW)
Untertitel: Benediktinerinnenkloster zu den heiligen Makkabäern, Kloster Weiher, Wohnhaus Ernst Cramer, Gabriel von Seidl, Marcomagus, Gräberfeld von Gladbeck, Irmgardispfad, Römisches Südwesttor, Wohn- und Geschäftshaus Mangold, Damenstift Oedingen
Editor:
EAN: 9781159013196
ISBN: 978-1-159-01319-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 594g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen