Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Oregon)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Palouse, John Day Fossil Beds National Monument, Siuslaw National Forest, Pueblo Mountain... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Palouse, John Day Fossil Beds National Monument, Siuslaw National Forest, Pueblo Mountains, Fort Rock Basin, Klamath Mountains, Columbia-Plateaubasalt, Newberry National Volcanic Monument, Channeled Scablands, Paisley-Höhlen, Yaquina Head, Columbia River Gorge, Cascade-Siskiyou National Monument, Oregon Caves National Monument, Oregon Coast Range, Ki-a-Kuts Falls, Yaquina Bay, Küste Oregons, Mount Hood National Forest, Crater-Lake-Nationalpark, Willamette Valley, Siskiyou Mountains, Umatilla National Forest, Pacific Crest Trail, Hells Canyon, Malheur National Forest, Multnomah Falls, Kap Meares, Blue Mountains, Tenasillahe Island, Baskett Slough National Wildlife Refuge, Tillamook Bay, Nestucca Bay, Calapooya Mountains, Wallowa Mountains, Nehalem Bay, Siletz Bay, Klamath Reservation, Youngs Bay. Auszug: Die Palouse ist eine Region in den nordwestlichen Vereinigten Staaten. Sie umfasst Teile des östlichen Washington, des nördlichen Zentral-Idaho und in manchen Definitionen auch das nordöstliche Oregon. Die Palouse ist eines der wichtigsten weizenproduzierenden Gebiete der USA. Etwa 250 km nördlich des Oregon Trail gelegen, erfuhr die Region gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein rasches Wachstum, so dass die Bevölkerung sogar die der Gegend um den Puget Sound - also um Seattle - übertraf. Die Herkunft des Namens Palouse ist unklar. Eine Theorie erklärt ihn durch einen Austausch des Namens des Volks der Palouse (in frühen Berichten u.a. als Palus, Palloatpallah, Pelusha geschrieben) durch frankokanadische Fellhändler mit dem französischen pelouse mit der Bedeutung "Land mit kurzem und dickem Gras". Im Laufe der Zeit änderte sich die Schreibweise zu Palouse. Eine andere Theorie geht davon aus, dass es sich zuerst um die betreffende französische Bezeichnung für das Gebiet handelte, und die Bezeichnung erst später auf den indianischen Stamm angewandt wurde, der das Gebiet bewohnte. Die Hügel der Palouse südlich des Arboretums der University of Idaho in Moscow, IdahoDie Region des Palouse wurde traditionell definiert als das Gebiet der fruchtbaren Hügel und Prärien nördlich des Snake River, der es vom Walla Walla-Country trennt, nördlich des Clearwater River, der es von der Camas Prairie trennt, sich nach Norden entlang der Grenze von Washington und Idaho erstreckend, und südlich von Spokane zentriert um den Palouse River. Diese ursprünglich von Walla Walla Country südlich des Snake River aus erschlossene Region erlebte einen starken Aufschwung in Bevölkerung und Ausmaß des Weizenanbaus in den 1880er Jahren. Die mit der Region gleichnamige Gemeinde Palouse liegt im Whitman County, etwa 11 km westlich von Potlatch in Idaho. Während diese Definition der Palouse heute die am meisten gebräuchliche ist, wird der Begriff in einigen Fällen auf die gesamte Region des Weizenanbaus a

Produktinformationen

Titel: Geographie (Oregon)
Untertitel: Palouse, John Day Fossil Beds National Monument, Siuslaw National Forest, Pueblo Mountains, Fort Rock Basin, Klamath Mountains, Columbia-Plateaubasalt, Newberry National Volcanic Monument, Channeled Scablands, Paisley-Höhlen, Yaquina Head
Editor:
EAN: 9781159011642
ISBN: 978-1-159-01164-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 186g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen