Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Österreich)

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Weinbau in Österreich, Geographie Österreichs, Wasserscheiden in den Alpen, Lis... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Kapitel: Weinbau in Österreich, Geographie Österreichs, Wasserscheiden in den Alpen, Liste der größten Gemeinden in Österreich nach Fläche, Zählsprengel, Geoland.at, Jochenstein, Österreichisches Bundesmeldenetz, NUTS:AT, Westösterreich, Datum Austria, Südösterreich, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Arbeitsgemeinschaft für Kartographische Ortsnamenkunde, Österreichische Karte, Ostösterreich, GEONAM Österreich, Meter über Adria, MGI, Pannonisches Klima, Altdeutsches Namenbuch, Riedel, AGEO, Illyrisches Klima. Auszug: Weinbau in Österreich wird auf einer Fläche von 45.533 Hektar betrieben. 65,5 % davon ist mit weißen, 34,5 % mit roten Rebsorten bestockt. Von etwa 20.000 Betrieben füllen nur 6.500 selbst in Flaschen ab. Im Jahresdurchschnitt werden 2,5 Millionen Hektoliter Wein produziert, der Großteil davon wird im Inland konsumiert. Die Erzeugung von Tafeltrauben spielt in Österreich nur eine sehr untergeordnete Rolle. Weinbau im Süden der Steiermark Die österreichische Weinbanderole. Seit 1985 obligatorisch für alle österreichische Qualitätsweine. Ob der Weinbau auf dem Gebiet des heutigen Österreichs bereits von den Kelten betrieben wurde ist umstritten. Die ältesten Traubenkerne wurden in einer bronzezeitlichen Siedlungsgrube in Stillfried, eine Katastralgemeinde der Gemeinde Angern an der March in Niederösterreich (rund 800 v. Chr.) gefunden. In einem Hügelgrab aus der Hallstattzeit bei Zagersdorf im Burgenland wurden 3 Traubenkerne entdeckt, die eindeutig der Kulturrebe zugeordnet und von den Archäobotanikern auf um das Jahr 700 v. Chr. datiert wurden. Römische Provinzen und Orte auf dem Gebiet des heutigen ÖsterreichsDer größte Teil des heutigen Österreich wurde um 15 v. Chr. vom Römischen Reich besetzt. Der römische Kaiser Claudius richtete während seiner Herrschaft (41-54 n. Chr.) die römische Provinz Noricum ein, deren Grenzen im Norden bis zur Donau, im Nordosten bis zum Wienerwald, im Osten etwa entlang der heutigen steirischen Ostgrenze sowie im Südosten und Süden jenseits von Eisack und Drau verliefen. Mit den Römern fand in den Provinzen Noricum und Pannonien der Weinbau rasch Verbreitung. Cassius Dio, römischer Senator, Konsul, Schriftsteller und Geschichtsschreiber, war unter anderem Statthalter von Pannonien und Dalmatia und beschrieb die Qualität des pannonischen Weinbaus als schlecht. Trotz der kurzen Regierungszeit des römischen Kaisers Probus (276-282) gehört dieser in einigen Regionen heute zu den auch Laien bekannten römischen Kaisern. Dies rührt von einer

Produktinformationen

Titel: Geographie (Österreich)
Untertitel: Weinbau in Österreich, Geographie Österreichs, Wasserscheiden in den Alpen, Liste der größten Gemeinden in Österreich nach Fläche, Zählsprengel, Geoland.at, Jochenstein, Österreichisches Bundesmeldenetz, NUTS:AT, Westösterreich
Editor:
EAN: 9781159012380
ISBN: 978-1-159-01238-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 177g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel