Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Neckar-Odenwald-Kreis)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Gewässer im Neckar-Odenwald-Kreis, Katzenbuckel, Eberstadter Tropfsteinhöhle, H... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Gewässer im Neckar-Odenwald-Kreis, Katzenbuckel, Eberstadter Tropfsteinhöhle, Hergstbach, Kirnau, Fünfmühlental, Elz, Schwarzbach, Seckach, Fischbach, Kessach, Schefflenz, Wolfschlucht, Eutersee, Hohler Stein, Erlenbach, Margarethenschlucht, Kornäckerhöhle, Weidach, Kinzert. Auszug: Die Eberstadter Tropfsteinhöhle ist eine Tropfsteinhöhle nahe dem Dorf Eberstadt, einem Stadtteil von Buchen im Bauland am Übergang zum südöstlichen Odenwald, etwa 70 Kilometer östlich von Heidelberg und 100 Kilometer nördlich von Stuttgart. Die Höhle ist ungefähr 600 Meter lang, liegt 341 Meter über Normalnull und wird auf ein Alter von ein bis zwei Millionen Jahre geschätzt. Sie wurde im Dezember 1971 bei Sprengarbeiten in einem Muschelkalksteinbruch entdeckt und bis 1973 für den Publikumsverkehr erschlossen. Seither wird sie als Schauhöhle touristisch genutzt und ist eine der Attraktionen des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald. Der Höhlengang ist mehrfach abgewinkelt und stellenweise nur 1,5 Meter hoch, besitzt aber anderswo bis zu sechs Meter hohe Hallen. Er liegt im Unteren Muschelkalk und enthält reichen Tropfsteinschmuck, wie schlanke und kegelförmige Bodentropfsteine, Sinterfahnen, Sinterterassen und Kristalle. Da die Höhle nach der Entdeckung verschlossen wurde und Führungen von Beginn an allein unter elektrischer Beleuchtung stattfanden, sind die Tropfsteine noch überwiegend kalkweiß erhalten, anders als in den meisten älteren deutschen Schauhöhlen, wo der Gebrauch von Kerzen und Fackeln die Tropfsteine einschwärzte. Die Eberstadter Tropfsteinhöhle gilt so als eine der schönsten Schauhöhlen in Deutschland. Die Höhle liegt am Rand der Muschelkalklandschaft des Baulands. Vor rund 240 Millionen Jahren bedeckte ein flaches Randmeer des damaligen Weltmeeres Tethys Mitteleuropa und es lagerten sich große Mengen von Muschelschalen ab, die sich später verdichteten und den Muschelkalk bildeten. Seit dem Tertiär sind die Gesteinsschichten leicht schräg verkippt worden und fallen heute nach Südosten ab. Die Ursache dafür ist die Bewegung der Erdplatten im Zusammenhang mit der Alpenauffaltung und der Entstehung des Oberrheingrabens. Die Muschelkalkschichten sind von harten Bänken, andere Bereiche von weicheren mergeligen oder tonigen Schichten durchzogen. Durch Spannu

Produktinformationen

Titel: Geographie (Neckar-Odenwald-Kreis)
Untertitel: Gewässer im Neckar-Odenwald-Kreis, Katzenbuckel, Eberstadter Tropfsteinhöhle, Hergstbach, Kirnau, Fünfmühlental, Elz, Schwarzbach, Seckach, Fischbach, Kessach, Schefflenz, Wolfschlucht, Eutersee, Hohler Stein, Erlenbach
Editor:
EAN: 9781233232413
ISBN: 978-1-233-23241-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel