Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Maryland)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Denkmal im National Register of Historic Places (Maryland), Fluss in Maryland, National H... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Denkmal im National Register of Historic Places (Maryland), Fluss in Maryland, National Historic Landmark (Maryland), Ort in Maryland, State Park in Maryland, Annapolis, Potomac River, Frederick, Liste der Städte in Maryland, Susquehanna River, Baltimore, Chesapeake Bay, Sharpsburg, Germantown, Cumberland, Youghiogheny River, Johns Hopkins Hospital, Waldorf, Brunswick, Patuxent River, Chevy Chase, Berlin, Anacostia River, Boswash, Washington & Old Dominion Railroad Trail, Hancock, Baltimore and Ohio Railroad Museum, State Parks in Maryland, Bethesda, Hagerstown, Washington Monument State Park, Fort George G. Meade, Silver Spring, Maryland State House, Fort McHenry National Monument and Historic Shrine, Salisbury, Choptank River, Columbia, Antietam Creek, Burkittsville, Ocean City, College Park, Rockville, Baltimore City Hall, Bladensburg, Monocacy River, Great Falls of the Potomac River, Olney, Wye Oak State Park, Gaithersburg, St. Marys City, Emmitsburg, Bowie, Arbutus, Atlantische Küstenebene, Towson, Carney, Hoye-Crest, USCGC Taney, Lawsonia, White Hall. Auszug: Die folgende Liste zeigt alle Kommunen und Siedlungen in Maryland. Sie enthält sowohl Citys, Towns und Villages als auch Census-designated places (CDP). Dadurch, dass der größte Teil der Bevölkerung in Vorstadtsiedlungen der Metropolen Baltimore und Washington lebt, ist der Anteil der CDPs an der Gesamtzahl der Siedlungen in Maryland vergleichsweise hoch. Die obere Tabelle enthält die Siedlungen, die bei der Volkszählung im Jahr 2010 mehr als 20.000 Einwohner hatten. Zum Vergleich aufgeführt sind die Daten der vorherigen Volkszählung im Jahr 2000. Die Rangfolge entspricht den Zahlen von 2010. Weitere Siedlungen in Maryland in alphabetischer Reihenfolge: Der Susquehanna River ist ein 715 km langer, nicht schiffbarer Fluss im Nordosten der Vereinigten Staaten. Der Fluss ist der längste an der Ostküste der Vereinigten Staaten mündende Fluss und rangiert landesweit an 16. Stelle. Er wurde 1997 zum American Heritage River erklärt. Er hat zwei Quellflüsse: Der nördliche entspringt im Otsego Lake in der Nähe von Cooperstown im Staat New York und wird oft als Hauptarm bezeichnet, der kürzere entspringt im Westen Pennsylvanias und wird meist als der wichtigste Nebenfluss angesehen. Beide Arme fließen bei Northumberland, Pennsylvania zusammen. Der Fluss entwässert ein Einzugsgebiet von 71.225 km² und deckt etwa die Hälfte des Staatsgebietes von Pennsylvania sowie Teile von New York und Maryland ab. Der nördliche Zulauf windet sich südwärts durch die Appalachen. Der Susquehanna mündet in Maryland in das nördliche Ende der Chesapeake Bay. Der Fluss trägt etwa die Hälfte des Süßwasserzuflusses in die Bucht bei. Am Pegel Conowingo Dam in Maryland beträgt die durchschnittliche jährliche Abflussmenge 1137 m³/s; der höchste hier gemessene Wert waren 3550 m³/s, die niedrigste Schüttung wurde mit 85 m³/s verzeichnet. Der Susquehanna - auf der Karte John Smiths von 1612 als Sasquesahanough bezeichnet - ist der Hauptstrom des Bundesstaats Pennsylvania, dessen Hauptstadt Harrisburg

Produktinformationen

Titel: Geographie (Maryland)
Untertitel: Denkmal im National Register of Historic Places (Maryland), Fluss in Maryland, National Historic Landmark (Maryland), Ort in Maryland, State Park in Maryland, Annapolis, Potomac River, Frederick, Liste der Städte in Maryland
Editor:
EAN: 9781231757062
ISBN: 978-1-231-75706-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel