Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Libyen)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Große Syrte, Fessan, Libysche Wüste, Sahara, Kyrenaika, Tripolitanien, Hammada... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Große Syrte, Fessan, Libysche Wüste, Sahara, Kyrenaika, Tripolitanien, Hammada al-Hamra, Al-Dschabal al-Achdar, Libysches Meer, Kufra-Oasen, Uwainat, Idinen, Tadrart Acacus, Djeffara, Ubari, Dschabal Nafusa, Al-Wadi al-Ahmar, See des 23. Juli, Waw an-Namus, ISO 3166-2:LY, Charudsch, Messak Settafet, Dar al-Gani, Kebira-Krater, Oasis, Arkenu, Bikku Bitti, B.P. Structure, Ras Teyonas, Platea. Auszug: Die Libysche Wüste, arabisch , DMG (die Schreibweise der Eigennamen folgt meist der international üblichen englischen Transkription des Ägyptisch-Arabischen) wird in Ägypten wegen der historischen Animositäten gegen Libyer und Libyen auch Western Desert, also "Westliche Wüste" genannt, obwohl man seit dem Altertum, unter anderem auch in Mesopotamien, alle Gebiete westlich des Nils Libyen nannte und deren Bewohner Libyer (nach altägyptischen Quellen reicht das libysche Gebiet sogar anderthalbtausend Kilometer weit nach Süden, das heißt bis etwa Höhe des 3. Katarakts, ca. 20. Breitengrad). Als geographische Einheit erstreckt sie sich heute vom westlichen Ägypten in das östliche Libyen und den nördlichen Sudan sowie je nach Betrachtungsweise (s. u.) in die nordöstlichsten Regionen des Tschad. Alle drei auf ihrem Gebiet und an ihren Rändern lebenden Völker (Ägypter, Libyer und Sudanesen) haben jedoch im Laufe ihrer Geschichte ein ganz unterschiedliches Verhältnis zu dieser einst als Savanne zeitweise durchaus bewohnbaren, heute aber meist völlig öden, ja extrem lebensfeindlichen Landschaft aus Sand-, Geröll- und Felswüsten, Hochländern, Gebirgen und weiten Ebenen entwickelt. Die Libysche Wüste gehört zu den trockensten Wüsten der Erde, die allerdings nicht nur ein hochkomplexer und sich immer wieder verändernder "Naturraum" sondern auch ein uralter "Kulturraum" ist, der besonders durch seine enge Koppelung an die jeweilige naturräumliche Situation geprägt wurde und wird. Sandsturm über Ägypten.Eine große Wolke mit Saharasand (weißes Band) zieht über die nördliche Hälfte der Libyschen Wüste in Richtung Mittelmeer und den Mittleren Osten. 2. Februar 2003. Man erkennt westlich des Nils in der Bildmitte den weit ausschwingenden Bogen der großen Oasenkette zwischen Bahariya und Kharga. Das Bild endet unten rechts oberhalb von Assuan und der ägyptisch-sudanesischen Grenze, unten links mit den dunkleren Flecken des Gebietes um das libysche Kufra. Obwohl die Libysche Wüste nu

Produktinformationen

Titel: Geographie (Libyen)
Untertitel: Große Syrte, Fessan, Libysche Wüste, Sahara, Kyrenaika, Tripolitanien, Hammada al-Hamra, Al-Dschabal al-Achdar, Libysches Meer, Kufra-Oasen, Uwainat, Idinen, Tadrart Acacus, Djeffara, Ubari, Dschabal Nafusa, Al-Wadi al-Ahmar
Editor:
EAN: 9781159010904
ISBN: 978-1-159-01090-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 150g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel