Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Landkreis Nordwestmecklenburg)

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: See im Landkreis Nordwestmecklenburg, Schweriner See, Wakenitz, Biosphärenreservat S... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: See im Landkreis Nordwestmecklenburg, Schweriner See, Wakenitz, Biosphärenreservat Schaalsee, Döpe, Speicher Faulmühle, Klützer Winkel, Stepenitz, Lankower See, Mechower See, Maurine, Röggeliner See, Naturpark Sternberger Seenland, Neumühler See, Sude, Großer Dambecker See, Kleiner Dambecker See, Goldensee, Aubach, Tiene, Radegast, Gadebuscher Bach, Cramoner See, Wedendorfer See, Rehmsee, Zare, Farpener Stausee, Santower See, Bibowsee, Schilde, Dümmersee, Groß Labenzer See, Groß Eichsener See, Barner Stücker See, Schwarzer See, Großer Wariner See, Viereggenhöfer Teich, Neuklostersee, Lostener See, Kirch Stücker See, Fischteich, Brüeler Bach, Glammsee, Ploggensee, Neuhofer See, Reinstorfer See, Tramser See, Hofsee, Selliner See, Boltenhagenbucht. Auszug: Wakenitz, der Lange Jammer bei Rothenhusen Segler in Optimisten im Bereich nördlich der Moltkebrücke Die zugefrorene Wakenitz im Januar 2005, Unterlauf nördlich der Brücke im Zuge der Moltkestraße in Lübeck Blick über die Wakenitz auf Lübeck um 1600 - in der Mitte Hüxtertor und Wasserkünste Situation der Wakenitz bei Lübeck kurz vor dem Bau des Elbe-Lübeck-Kanals Situation der Wakenitz kurz nach dem Bau des Elbe-Lübeck-Kanals (um 1910) Der Dükerzuleitungskanal entwässert die untere Wakenitz über einen Düker in den Krähenteich Wehr der äußeren Wassermühle am Mühlenteich ehem. Brücke (August 2008 abgerissen) nach Mecklenburg-Vorpommern bei Rothenhusen Schild an der Grenze zum Ratzeburger SeeDie Wakenitz (slawisch Barsch-Fluss) ist ein rechter Nebenfluss der Trave im Südosten Schleswig-Holsteins, der den Ratzeburger See entwässert und etwa 14,9 Kilometer lang ist. Der Chronist Helmold von Bosau erwähnt sie Mitte des 12. Jahrhunderts in seiner Chronica Slavorum unter den Bezeichnungen wochniza oder wochenice. Das Wassereinzugsgebiet der Wakenitz umfasst seit der Eröffnung des Schaalsee-Kanals etwa 445 km². Die Wakenitz ist der natürliche Abfluss des Ratzeburger Sees. Sie verlässt den See am nördlichsten Punkt bei Rothenhusen und verläuft in süd-nördlicher Richtung bis zum Stadtgebiet Lübecks. Bis zum Bau des Elbe-Lübeck-Kanals (1896-1900) umfloss die Wakenitz den Stadthügel und mündete südlich von Lübeck in die Trave. Nach dem Kanalbau wurde die Wakenitz durch einen Damm abgesperrt (Falkendamm) und entwässert z. B. über den Düker in den Krähenteich/Mühlenteich (s. u.) Die Wakenitz bildet über weite Strecken die Grenze zwischen den Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Der erste Abschnitt entlang der Grenze zu Mecklenburg wird von Schiffern und Seglern seit alters her Langer Jammer genannt, weil er so schmal ist, das bei ungünstigem Wind nicht oder nur sehr mühsam aufgekreuzt werden kann. Andererseits waren die Uferverhältnisse mit ihren Auwäldern

Produktinformationen

Titel: Geographie (Landkreis Nordwestmecklenburg)
Untertitel: See im Landkreis Nordwestmecklenburg, Schweriner See, Wakenitz, Biosphärenreservat Schaalsee, Döpe, Speicher Faulmühle, Klützer Winkel, Stepenitz, Lankower See, Mechower See, Maurine, Röggeliner See, Naturpark Sternberger Seenland
Editor:
EAN: 9781233245734
ISBN: 978-1-233-24573-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel