Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Freie Hansestadt Bremen)

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Osterholzer Geest, Weserniederung, Wesermünder Geest, Stader Gees... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Osterholzer Geest, Weserniederung, Wesermünder Geest, Stader Geest, Shipyard Island. Auszug: Die Osterholzer Geest ist ein welliges, sandiges Moränengebiet zwischen den Städten Bremen, Bremerhaven und Bremervörde. Die Osterholzer Geest bildet den südlichen Teil der Wesermünder Geest. Im Westen grenzt sie an das Osterstade genannte Marschland am Ostufer der Unterweser und im Osten an die Hammeniederung mit dem Teufelsmoor. Im Norden geht sie in die von Niederungen durchbrochen Geestrücken zwischen der Küstenmarsch Land Wursten und der Oste über, der den nördlichen Teil der Wesermünder Geest bildet. Im Süden reicht sie als Hochufer bis an die Flüsse Weser und Lesum. Dieser scharfe Geestrand setzt sich nordostwärts durch die Gemeinde Ritterhude und die Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck bis in die Gegend von Bremervörde fort. Dort berührt die Osterholzer Geest bei Karlshöfen die Zevener Geest. Das Joch, das diese beiden Geestrücken an dieser Stelle bilden, geht auf ein saaleeiszeitliches Gletschertor zurück und stellt das nördliche Ende des Hamme-Urstromtals dar, in dessen Niederungen sich das Teufelsmoor gebildet hat. Der nördlicher und westliche Geestrand sind dagegen flach und gehen im Nordwesten in der Gegend von Bremerhaven in die Beverstedter Moorgeest über. Die höchste Höhe über dem Meeresspiegel wird mit 48 m auf der Langen Heide zwischen Osterholz-Scharmbeck und Garlstedt erreicht. Der größere Teil der Landschaft gehört zum Landkreis Osterholz , der Norden zum Landkreis Cuxhaven und Landkreis Rotenburg, der Südwesten zum stadtbremischen Bremen-Nord. Das Grenzgebiet zwischen Bremen-Nord und dem Landkreis Osterholz wird auch als Bremer Schweiz bezeichnet. Im Süden der Osterholzer Geest erstreckt sich ein aus Schwanewede, Bremen-Nord, Ritterhude und Osterholz-Scharmbeck bestehendes Siedlungsband. Der Rest ist dünn besiedelt. Etwa die Hälfte besteht aus Ackerfläche, fast ein Drittel ist mit Wald bedeckt, überwiegend Nadelwald. Ein Teil des Waldgebietes bei Garlstedt und Schwanewede ist aus Gründen militärischer Nutzung nicht öffentlich zugänglich. Im Sommer

Produktinformationen

Titel: Geographie (Freie Hansestadt Bremen)
Untertitel: Fluss in Bremen, Gemeinde in Bremen, Geographie (Bremen), Geographie (Bremerhaven), Naturschutzgebiet in Bremen, Ort in Bremen, See in Bremen, Wümme, Lesum, Teerhof, Weser, Liste der Gewässer in Bremen, Balge, Hollerland, Viertel
Editor:
EAN: 9781159009724
ISBN: 978-1-159-00972-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Lebensdeutung
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 50g
Größe: H246mm x B189mm x T5mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel