Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Botsuana)

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Archäologischer Fundplatz in Botsuana, Distrikt (Botsuana), Fluss in Botsuana, Insel... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: Archäologischer Fundplatz in Botsuana, Distrikt (Botsuana), Fluss in Botsuana, Insel (Botsuana), Nationalpark in Botsuana, Ort in Botsuana, Ngwaketse, Liste archäologischer Fundstätten im südlichen Afrika, Okavangodelta, Kalahari, Liste der Städte in Botsuana, Gaborone, Makgadikgadi-Salzpfannen, Makgadikgadi-Pans-Nationalpark, Nxai-Pan-Nationalpark, Sedudu, Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark, Maun, Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area, Limpopo, Francistown, Chobe-Nationalpark, Central Kalahari Game Reserve, Serowe, Cuando, Shashe, Ngamisee, Northern Tuli Game Reserve, Tsodilo, Kubu Island, North-West District, Kasane, Selibe-Phikwe, Ramotswa, Mochudi, Lobatse, Central District, Kanye, North-East District, Kweneng District, Southern District, Tsodilo-Hügel, Liste der Sub-Distrikte von Botsuana, Ghanzi District, Molepolole, Kgatleng District, Kgalagadi District, Thamaga, ISO 3166-2:BW, Savuti, Mmamagwa, Kgagodi, Nationalparks in Botsuana, Cubango, Moremi-Wildreservat. Auszug: Dies ist die Liste der archäologischen Fundstätten im südlichen Afrika, also der Funde von Überresten menschlicher Zivilisation bis zum Jahr 1700 in den Ländern Angola, Botsuana, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Republik Südafrika, Sambia, Simbabwe und Swasiland. Geographisch wird dies Gebiet begrenzt durch die Lundaschwelle und das südliche tansanische Hochland. An erster Stelle stehen die Fundorte und - wo notwendig - der nächstgelegene heute existierende Ort. An zweiter Stelle steht das Land, innerhalb dessen Staatsgrenzen der Fundort heute liegt. An dritter Stelle steht die heutige Region. An vierter Stelle werden die Funde aufgezählt, in der fünften die Datierung vermerkt, in der sechsten sie kulturell und in der siebten ethnisch zugeordnet. Die achte Spalte ist für erklärende Kommentare, die auf wesentliche Kontexte, Systematiken und Fakten verweisen sollten. Literaturhinweise und entsprechende Weblinks bitte im Artikel zum entsprechenden Orte vermerken. Weitere Fundstellen im südlichen und östlichen Afrika ohne bisherige Spezifizierung: Thandwe, Kansanshe, Luanzaf, Bwana Mkubwa, Sanga (Stadt), Kamnama, Uvenza, Ivuna, Manekweni, Nalatale. geordnet nach Erscheinungsjahr: Okavangodelta - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Okavangodelta Das Okavangobecken auf einem Satellitenfoto der NASA Typischer Bereich im Inneren des Deltas, mit einem Flickenteppich aus freien Kanälen und Seen, Sumpfflächen und InselnDas Delta (eigentlich ein Schwemmkegel) gliedert sich in vier Bereiche, die sich hinsichtlich ihrer Ökologie deutlich unterscheiden: den sogenannten Pfannenstiel (Panhandle), den permanent wasserführenden Unterlauf des Okavangos, die dauerhaften Sumpfflächen am Ende des Pfannenstiels, die zeitweilig trocken fallenden Bereiche an der Peripherie des Deltas sowie die größeren In

Produktinformationen

Titel: Geographie (Botsuana)
Untertitel: Archäologischer Fundplatz in Botsuana, Distrikt (Botsuana), Fluss in Botsuana, Insel (Botsuana), Nationalpark in Botsuana, Ort in Botsuana, Ngwaketse, Liste archäologischer Fundstätten im südlichen Afrika, Okavangodelta, Kalahari
Editor:
EAN: 9781159009205
ISBN: 978-1-159-00920-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Reiseführer
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 68g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen