Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Berlin)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Barnim, Kulturgeschichte der Panke, Tiefwerder, Teltow, Geologie und Landschaftsentwicklu... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 48 Seiten  Weitere Informationen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Barnim, Kulturgeschichte der Panke, Tiefwerder, Teltow, Geologie und Landschaftsentwicklung in Brandenburg, Berliner Rieselfelder, Metropolregion Berlin/Brandenburg, Ministergärten, Spreebogen, Nauener Platte, Carstenn-Figur, Rauenberg, Regionalparks in Brandenburg und Berlin, Wilhelminischer Ring, Berliner Urstromtal, Berliner Balkon, Rehwiese, Kaniswall. Auszug: Die Panke ist ein kleiner Fluss in Brandenburg und Berlin. Neben der Dahme und der Wuhle ist sie ein bekannter Berliner Nebenfluss der Spree. Die Panke hat eine Länge von 29 Kilometern, von denen sich 20,2 Kilometer auf Berliner Stadtgebiet befinden. Ihr Einzugsgebiet beträgt 198,3 km², davon 46,8 km² in Berlin. Nach ihr sind die Brandenburger Gemeinde Panketal und der Ortsteil Pankow im gleichnamigen Berliner Bezirk benannt. Die Panke besitzt für den Raum von Bernau bis Berlin nördlich der Spree eine wichtige Bedeutung bei der Besiedlungsgeschichte. In der Nähe ihrer Mündung auf der rechten Spreeseite liegt der Ursprung von Berlin. Der Pankeraum zwischen dem älteren Bernau und Berlin stand somit seit der Ortsgründung in Beziehung zur Entwicklung der Stadt. Durch die preußische Hauptstadt war die Panke neben der Spree ein Symbol der "Stadt Berlin" und für die Orte im Barnim. Die Urbanisierung und die industrielle Entwicklung der Millionenstadt Berlin brachte viele Verschlechterungen für den Fluss. Im Laufe des 20. Jahrhunderts nahm aber der Gedanke zu die Lebensqualität entlang von Flussläufen zu verbessern. Die Panke in der Metropolregion Berlin ist dafür ein Beispiel. Für viele Künstler im 19. und 20 Jahrhundert markierte der Fluss ihre "Heimat"stadt und wurde bedichtet und besungen. Für die wachsende Millionenstadt wurde die Panke neben anderen Flüssen der Region zu einem Symbol. " die Panke im 19. Jahrhundert ein Fluss der kleinen Leute. Ihre Ufer waren vor allem im Wedding von Handwerkern, Müllern und Gerbern bewohnt. gab es im Weddinger Verlauf der Panke acht Mühlen und 23 Gerbereien. Zum Verarbeiten des Leders wurden täglich 500 Eimer Hundekot verwendet. Kein Wunder, dass die 29 Kilometer lange Panke, die bei Bernau entspringt und in Mitte in die Spree mündet, im Volksmund "Stinke-Panke" hieß. Zahlreiche Industriebauten wie die 1714 errichtete Walkmühle an der Badstraße erinnern heute noch an diesen Abschnitt der Pankegeschichte." - Besiedelt waren die Gebiet

Produktinformationen

Titel: Geographie (Berlin)
Untertitel: Barnim, Kulturgeschichte der Panke, Tiefwerder, Teltow, Geologie und Landschaftsentwicklung in Brandenburg, Berliner Rieselfelder, Metropolregion Berlin/Brandenburg, Ministergärten, Spreebogen, Nauener Platte, Carstenn-Figur, Rauenberg
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781159009144
ISBN: 978-1-159-00914-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 195g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen