Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Aquitanien)

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Baskenland, Périgord, Regionaler Naturpark Périgord-Limousin, Gironde, Médoc, Villars-H&o... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 45. Kapitel: Baskenland, Périgord, Regionaler Naturpark Périgord-Limousin, Gironde, Médoc, Villars-Höhle, Höhle von Les Fraux, Höhlen von Isturitz und Oxocelhaya, Bernifal, Bara-Bahau, Dune du Pyla, Col d'Aubisque, Raymonden, Col de la Pierre Saint-Martin, Port de Larrau, Roc de Saint-Cirq, Armagnac, Col de Burdincurutcheta, Col Bagargui, Col de Soudet, Col du Soulor, Béarn, Cap Ferret, Nationalpark Pyrenäen, Costa Vasca, Gouffre de Padirac, Landes de Gascogne, Col de Marie-Blanque, Labourd, Île mystérieuse, Agenais, Bassin d'Arcachon, Regionaler Naturpark Landes de Gascogne, Guyenne, Pays de Born, Étang de Lacanau, Soule, Côte d'Argent, Bordelais, Lac de Hourtin et de Carcans. Auszug: Das Périgord ist eine Landschaft im Südwesten Frankreichs, die für ihr reiches historisches Erbe, ihre Küche und das milde Klima bekannt ist. Der Name leitet sich vom keltischen Volksstamm der Petrocorii ab. Seit über 2000 Jahren haben sich seine Grenzen nur minimal verändert: Das Gebiet erstreckt sich etwa innerhalb eines gedachten Kreises von 100 Kilometern Durchmesser um seine Hauptstadt Périgueux. Die Einwohner des Périgord nennen sich Périgordins. Lange Zeit war das Périgord eine Grafschaft im mittelalterlichen Frankreich. Diese war als Grenzgebiet in den Kriegen zwischen England und Frankreich im Mittelalter stark umkämpft und wurde im Jahr 1607 durch Heinrich IV. mit der französischen Krone vereint. Das Gebiet des Périgord entspricht heute dem Département Dordogne und ist damit Teil von Aquitanien, der südwestlichsten französischen Region. Historisch gesehen gehören auch kleinere Teile der Départements Lot-et-Garonne und Lot hinzu. Das Becken von Brive im Département Corrèze nimmt eine Übergangsstellung zwischen Périgord und Limousin ein. Das Périgord wird heute in mehrere Gegenden unterteilt, die aus touristischen und historischen Gründen benannt wurden und nur für das Département Dordogne verwendet werden: Das Périgord Vert (grünes Périgord) liegt im hügeligen, waldreichen Norden, der bereits klimatische Ähnlichkeit mit dem raueren, feuchten Klima des angrenzenden Limousin hat. Das Périgord Blanc (weißes Périgord) bildet einen breiten, von West nach Ost verlaufenden Streifen durch das Zentrum mit der Hauptstadt Périgueux und schuldet seinen Namen den ausgedehnten Kalkplateaus, die beiderseits der fruchtbaren Flussniederung der Isle liegen. Auch die kargen Züge der Double und das Ribéracois gehören hierzu. Das Périgord Noir (schwarzes Périgord) bildet den Südosten mit der Stadt Sarlat-la-Canéda und ist mit dichten, dunklen Eichen- und Pinienwäldern bestanden. Das Périgord Pourpre (purpurnes Périgord) im Südwesten um die Stadt Bergerac ist Hauptanbaugebiet de

Produktinformationen

Titel: Geographie (Aquitanien)
Untertitel: Baskenland, Périgord, Regionaler Naturpark Périgord-Limousin, Gironde, Médoc, Villars-Höhle, Höhle von Les Fraux, Höhlen von Isturitz und Oxocelhaya, Bernifal, Bara-Bahau, Dune du Pyla, Col d'Aubisque, Raymonden
Editor:
EAN: 9781233220557
ISBN: 978-1-233-22055-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel