Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geochemie

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Ammonifikation, Kohlenstoffzyklus, Goldschmidt-Klassifikation, Grubenwasser, Geo-Engineeri... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Ammonifikation, Kohlenstoffzyklus, Goldschmidt-Klassifikation, Grubenwasser, Geo-Engineering, Schwefelkreislauf, Denitrifikation, CIPW-Norm, Sauerstoff-Isotopenstufe, Biogeochemie, Georoc, Eisentoxizität, Si-Isotopenfraktionierung, Isotopengeochemie, Carbonat-Silicat-Zyklus, Rock-Eval-Pyrolyse, Clarke-Wert, Inkompatibles Element, HNLC, Sekretion, Geothermobarometrie, NSO-Komponenten. Auszug: Unter Kohlenstoffzyklus oder Kohlenstoffkreislauf versteht man das System der chemischen Umwandlungen kohlenstoffhaltiger Verbindungen in den globalen Systemen Lithosphäre, Hydrosphäre, Erdatmosphäre und Biosphäre sowie den Austausch dieser Verbindungen zwischen diesen Geosphären. Die Kenntnis dieses Kreislaufs einschließlich seiner Teilprozesse ermöglicht es unter anderem, die Eingriffe des Menschen in das Klima und damit ihre Auswirkungen auf die globale Erwärmung abzuschätzen und angemessen zu reagieren. Diagramm des Kohlenstoffkreislaufs: Die schwarzen Zahlen zeigen an, wie viele Milliarden Tonnen oder Giga-Tonnen Kohlenstoff (Gt C) in den verschiedenen Reservoiren vorhanden sind; die violetten Zahlen geben an, wie viel Kohlenstoff zwischen den einzelnen Speichern pro Jahr (Gt C/a) ausgetauscht wird.Das System Erde wird als geschlossenes System betrachtet. Zufuhr von Kohlenstoff beispielsweise durch Meteorite oder kernchemische Vorgänge und Verlust von Kohlenstoff beispielsweise durch Raumfahrt werden dabei außer acht gelassen. Auf der Makroebene des Systems Erde ist der Gesamtkohlenstoffgehalt konstant. Jedes der vier Teilsysteme ist durch Speicher-Kapazität, Verweildauer, Zufluss und Abfluss (Flussrate) und Speicherformen des Kohlenstoffs charakterisiert. Die globale Kohlenstoffmenge beträgt 75 Millionen Gt. In der Atmosphäre befanden sich nach IPCC 2007 765 Gt C. Der Kohlenstoffgehalt der Atmosphäre wächst jährlich um ca. 3 Gt. Wichtigste Kohlenstoffverbindung ist das Kohlenstoffdioxid (CO2). Seine Konzentration beträgt 385 ml/m³ (entspricht ppmv), was einer Menge von etwa 800 Gt C entspricht. Das sind rund 0,001 % des globalen Gesamt-Kohlenstoffes. Die Atmosphäre und die Biosphäre sind die kleinsten Kohlenstoffspeicher. Der Kohlenstoffgehalt der Atmosphäre reagiert also auf Änderung der Flussraten besonders empfindlich. Auf Grund biochemischer Vorgänge weist die Atmosphäre jedoch die höchsten Kohlenstoff-Flussraten auf und ist damit Bestandteil der kurzf

Produktinformationen

Titel: Geochemie
Untertitel: Ammonifikation, Kohlenstoffzyklus, Goldschmidt-Klassifikation, Grubenwasser, Geo-Engineering, Schwefelkreislauf, Denitrifikation, CIPW-Norm, Sauerstoff-Isotopenstufe, Biogeochemie, Georoc, Eisentoxizität, Si-Isotopenfraktionierung
Editor:
EAN: 9781159008727
ISBN: 978-1-159-00872-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 68g
Größe: H252mm x B192mm x T5mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen