Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Generationen in der Geschichte des langen 20. Jahrhunderts - methodisch-theoretische Reflexionen

  • Kartonierter Einband
  • 199 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ziel des Buches ist es die Frage der Generationen und Alterskohorten auch in der Geschichtswissenschaft stärker in den Fokus zu rü... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Ziel des Buches ist es die Frage der Generationen und Alterskohorten auch in der Geschichtswissenschaft stärker in den Fokus zu rücken. So wird etwa der Frage nachgegangen, ob es generationsspezifische Reaktionsweisen auf bestimmte historische Ereignisse gibt oder wie die Identität einer Generation mit anderen - ideologisch, sprachlich oder kulturell geprägten - Identitäten konkurriert. Das Buch erscheint als erster Band der Reihe Mitteleuropäische historische Perspektiven, die sich methodisch-theoretischen Fragen der Geschichtswissenschaft widmet.

Autorentext

LukáS Fasora, (Masaryk Universität Brno), Ewald Hiebl (Paris Lodron Universität Salzburg), Petr Popelka (Universität Ostrava).

Produktinformationen

Titel: Generationen in der Geschichte des langen 20. Jahrhunderts - methodisch-theoretische Reflexionen
Editor:
EAN: 9783643507501
ISBN: 978-3-643-50750-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 199
Gewicht: 398g
Größe: H218mm x B162mm x T22mm
Veröffentlichung: 26.07.2017
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel