Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Generalvikar

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 214. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Jakob Humann, Joseph Schwind, Ernst Föhr, Franz Peter Kno... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 214. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Jakob Humann, Joseph Schwind, Ernst Föhr, Franz Peter Knoodt, Johannes Nepomuk, Johann Baptist Heinrich, Joseph Martin Nathan, Johannes Gropper, Joseph Dahl, Ignaz Heinrich von Wessenberg, Giulio Antonio Santorio, Philipp von Pfeiffer, Hieronymus Marchstaller, Bruno Franz Leopold Liebermann, Kilian von Bibra, Euchar Adam, Godfried Marschall, Martin Luley, Kassian Waldner, Georg Sterzinsky, Zygmunt Kaminski, Gerhard Gruber, Johann Fabri, Hermann von Vicari, Adam Franz Lennig, Hermann Joseph Weisbender, Riccardo Orsini, Theodosius Florentini, Michael von Rampf, Joseph Pless, Antoni Naumczyk, Anton Kopp, Franz Friedrich von Sturmfeder, Johann Baptist von Keller, Marc Martí Totxo, Alfons Hardt, Ignacij Knoblehar, Franz Miltenberger, Andrzej Sliwinski, Jaroslav skarvada, Franz Heinrich Reusch, Peter Schappert, Caspar Ferdinand Droste zu Füchten, Jacques-François-Paul-Aldonce de Sade, Klaus Metzl, Petro Kryk, Werner Luttermann, Jean-Joseph Languet de Gergy, Franz Riemer, Ronald Rother, Franz van den Zype, Jakob Rauch, Roland-Bernhard Trauffer, Michael Bautz, Cesario Gussago, Martin von Deutinger, Anton Geyer, Johannes Dachsberger, Werner Schreer, Camille Le Tellier de Louvois, Leopold Schagerl, Paul Kagerer, Francesco Pennisi, Wilhelm Gegenfurtner, Joseph von Weber, Ceslaus Gotthard von Schaffgotsch, Lorenz Hüttner, Georg Kestel, Corneille Stevens, Norbert Kleyboldt, Helmut Burkard, Raimund Sternal, Giuseppe Verucchi, Theo Paul. Auszug: Johann Jakob Humann (* 7. Mai 1771 in Straßburg; + 19. August 1834 in Mainz) war ab 1806 Generalvikar des Bistums Mainz, von 1817 bis 1821 Apostolischer Vikar für das dort abgetrennte, neue Bistum Speyer, 1818 bis 1830 auch Apostolischer Vikar des Bistums Mainz, 1834 für kurze Zeit Bischof von Mainz. Humann studierte von 1782 bis 1787 Philosophie, Rhetorik und Theologie am königlichen Colleg in Straßburg. Ab 1790 besuchte er das dortige Priesterseminar. Nach Aufhebung des Priesterseminars der Diözese Unterelsass im Zuge der Französischen Revolution, floh er gemeinsam mit Kardinal Louis René Édouard de Rohan-Guéméné in die rechtsrheinischen Besitzungen des Bistums Straßburgs nach Kloster Ettenheimmünster. Am 21. Mai 1796 empfing er in Bruchsal, Fürstbistum Speyer, die Priesterweihe. Nach der französischen Besetzung der deutschen Gebiete links des Rheines wurden gemäß Konkordat von 1801 zw. Papst Pius VII. und Napoleon, jeweils an den Départementssitzen auch gebietsmäßig deckungsgleiche Bistümer eingerichtet. Die alten Diözesen erklärte man (hinsichtlich ihrer linksrheinischen, nun französischen Gebietsteile) für aufgelöst. Die heutigen Gebiete Rheinhessen und Pfalz gehörten damals zum französischen Département du Mont-Tonnerre mit Departementssitz in Mainz. Zu dieser Großdiözese wurden die linksrheinischen Teile der alten Bistümer Mainz, Worms und Speyer zusammengefasst. Neuer Bischof war Joseph Colmar, ein hervorragender Mann, der die Kirche in diesem Gebiet völlig reformierte und mit seinem Seminarregens Bruno Liebermann ein für die exzellente Ausbildung und Kirchentreue weithin berühmtes Seminar einrichtete. Unter ihrer Ägide und aus ihren Schülern bildete sich der sogenannte Mainzer Kreis, dem viele einflussreiche, meist geistliche Personen des 19. Jahrhunderts zuzurechnen sind. Johann Jakob Humann kannte sowohl Bruno Liebermann als auch Bischof Colmar. Sie kamen alle drei aus der Diözese Straßburg und auch Liebermann hatte sich zeitweilig - ebenso wie Humann - i

Produktinformationen

Titel: Generalvikar
Untertitel: Johann Jakob Humann, Johannes Nepomuk, Joseph Schwind, Ernst Föhr, Franz Peter Knoodt, Johann Baptist Heinrich, Joseph Martin Nathan, Hugo Makibi Enomiya-Lassalle, Johannes Gropper, Joseph Dahl, Georg Sterzinsky, Giulio Antonio Santorio
Editor:
EAN: 9781159008383
ISBN: 978-1-159-00838-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 327g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen