Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Generalsuperintendent (Pommern)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 142. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Friedrich Mayer, Heinrich Brandanus Gebhardi, Johannes Knipstr... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 32 Seiten  Weitere Informationen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 142. Nicht dargestellt. Kapitel: Johann Friedrich Mayer, Heinrich Brandanus Gebhardi, Johannes Knipstro, Carl Ritschl, Konrad Tiburtius Rango, Karl Thom, Jakob Fabricius, Barthold von Krakevitz, Friedrich Ludwig Engelken, Georg von Venediger, Christoph Stymmel, Jacob Runge, Jakob Heinrich von Balthasar, Christian Groß, Jakob Faber, Gottlieb Ringeltaube, Albrecht Joachim von Krakevitz, David Nerreter, Johannes Büchsel, Augustinus Balthasar, Johann Christoph Ziemssen, Albert Sigismund Jaspis, Laurentius David Bollhagen, Paul vom Rode, Sylvester Grabe, Friedrich Runge, Günter Heyler, Immanuel König, Walter Kähler, Paul Kalmus, Joachim Friedrich Schmidt, David Reutzius, Heinrich Ernst Boeters, Heinrich Poetter, Heinrich Laag, Mövius Völschow, Abraham Battus, Gottfried Christian Rothe, Adam Hamel, Jakob Hogensee, Bernhard Friedrich Quistorp, Matthäus Tabbert, Laurentius Stenzler, Michael Christian Rusmeyer, Friedrich Christian Göring, Gottlieb Schlegel, Timotheus Lütkemann, Johann Gottfried Hornejus, Petrus Edeling, Johann Cogeler, Fabian Timäus. Auszug: Johann Friedrich Mayer (* 6. Dezember 1650 in Leipzig; + 30. März 1712 in Stettin) war ein deutscher lutherischer Theologe. Johann Friedrich Mayer war der Sohn von Johann Ulrich Mayer und seiner Frau Ursula Sophia Braun. Er besuchte die Universität Leipzig und erwarb am 21. April 1666 den Grad eines Baccalaureus und am 30. Januar 1668 den akademischen Grad eines Magisters der freien Künste an der philosophischen Fakultät. Er begab sich im Anschluss an die Universität Straßburg, wo er sich bis 1670 bei Balthasar Friedrich Salzmann und Balthasar Bebel dem theologischen Studium widmete. In Leipzig fand er am 13. Februar 1671 als Baccalaureus der Theologie Aufnahme in die Theologische Fakultät der Leipziger Hochschule. Am 29. Januar 1672 wurde er Sonnabendprediger in seiner Heimatstadt und noch im selben Jahr Superintendent in Leisnig. Am 29. Mai 1673 avancierte er zum Lizentiaten und wurde am 19. Oktober 1674 zum Doktor der Theologie promoviert. Am 27. November 1678 wurde er Pastor und Superintendent in Grimma, dennoch wollte er den akademischen Weg verfolgen, da ihn die Position in Grimma nicht ausfüllte. Mayer hatte sich während seiner pfarramtlichen Tätigkeit einen Namen als Verfasser von Streitschriften gegen Synkretisten, Arminianer und Papisten gemacht. Nach einer Entscheidungsfindung des sächsischen Oberkonsistoriums in Dresden wurde er am 12. Mai 1684 auf die vierte theologische Professur der Universität Wittenberg berufen. Hier wirkte er neben Abraham Calov, Johann Andreas Quenstedt sowie Johann Deutschmann und versah das an die Professur gebundene Amt des zweiten Predigers an der Wittenberger Schlosskirche sowie zusätzlich die Verwaltung der kurfürstlichen Stipendiaten. Bereits bei seiner Antrittsrede forderte er unter dem Hinweis auf Philipp Jacob Speners Pia desideria, dass die Theologie umkehre und statt der Spekulation die Frömmigkeit pflege. Mayer, der auch im Wintersemester 1684 Rektor der Wittenberger Hochschule gewesen war, gab in seinem Privatleben m

Produktinformationen

Titel: Generalsuperintendent (Pommern)
Untertitel: Johann Friedrich Mayer, Heinrich Brandanus Gebhardi, Konrad Tiburtius Rango, Carl Ritschl, Johannes Knipstro, Karl Thom, Jakob Fabricius, Barthold von Krakevitz, Jacob Runge, Friedrich Runge, Jakob Faber, David Nerreter
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781159008376
ISBN: 978-1-159-00837-6
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Lebensdeutung
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 222g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen