Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Generalstabsoffizier (Vereinigtes Königreich)

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Richard O'Connor, Herbert Kitchener, 1. Earl Kitchener of Khartoum, William Dobbie, David... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Richard O'Connor, Herbert Kitchener, 1. Earl Kitchener of Khartoum, William Dobbie, David Campbell, William Slim, 1. Viscount Slim, Edmund Ironside, 1. Baron Ironside, John Vereker, 6. Viscount Gort, Henry Augustus Smyth, Michael Boyce, Baron Boyce, Paul Methuen, 3. Baron Methuen, Charles Bonham Carter, Edwin Bramall, Baron Bramall, Charles Mansfield Clarke, Frederick Maurice, John Lintorn Arabin Simmons, Henry Fane Grant, William Robertson, 1. Baronet, Edmond Charles Acton Schreiber, John Philip Du Cane, William Nicholson, 1. Baron Nicholson, Walter Norris Congreve, George Milne, 1. Baron Milne, Leslie Rundle, Henry Torrens, Michael O'Moore Creagh, William Gott. Auszug: Sir Richard Nugent O'Connor KT, GCB, GBE, DSO, MC (* 21. August 1889 in Srinagar; + 17. Juni 1981 in London) war ein General der British Army, der zu Beginn des Zweiten Weltkriegs der Oberbefehlshaber der Western Desert Force (Streitmacht der Westlichen Wüste) in Nordafrika war. Er war der Kommandeur der britischen Streitkräfte während der Operation Compass, bei der seine Streitkräfte eine viel größere italienische Armee fast völlig aufrieben. Dieser Sieg vertrieb beinahe die Achsenmächte gänzlich aus Afrika. Allerdings bewog dies Adolf Hitler dazu, das Afrikakorps unter General Erwin Rommel zu entsenden, um zu versuchen, die Situation wieder unter Kontrolle zu bringen. O'Connor wurde später gefangengenommen und verbrachte über zwei Jahre in einem italienischen Kriegsgefangenenlager. Er konnte jedoch entkommen und befehligte 1944 das VIII. Korps bei der Invasion in der Normandie und später während der Operation Market Garden. Im Jahr 1945 übernahm er den Oberbefehl über die britischen Truppen in Indien und führte später die Nordwestarmee in den letzten Tagen der britischen Herrschaft über den Subkontinent. Er wurde mit diversen Ehren ausgezeichnet, so diente er beispielsweise dem König Georg VI. als Aide-de-camp, was eine der größten Auszeichnungen für einen britischen General darstellte. O'Connor wurde am 21. August 1889 in Srinagar in Kaschmir geboren. Er war des Sohn eines Majors der Royal Irish Fusiliers. Mütterlicherseits war er der Enkel eines früheren Gouverneurs der indischen Zentralprovinzen. Ihm war eine militärische Karriere in die Wiege gelegt. Der junge Richard besuchte die Tonbridge Castle School 1899 und 1902 die The Towers School in Crowthorne. Im Jahr 1903 kam sein Vater bei einem Unfall ums Leben. Danach wechselte er auf die Wellington School in Somerset. Ab 1908 besuchte er die Royal Military Academy Sandhurst. Im Oktober des Folgejahres wurde er dem 2. Bataillon des Regiments der Cameronians zugeteilt. O'Connor hielt für den Rest seines Lebens en

Produktinformationen

Titel: Generalstabsoffizier (Vereinigtes Königreich)
Untertitel: Richard O'Connor, Herbert Kitchener, 1. Earl Kitchener of Khartoum, William Dobbie, David Campbell, William Slim, 1. Viscount Slim, Edmund Ironside, 1. Baron Ironside, John Vereker, 6. Viscount Gort, Henry Augustus Smyth, Michael Boyce
Editor:
EAN: 9781159008369
ISBN: 978-1-159-00836-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 145g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen