Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gendered Academia

  • Kartonierter Einband
  • 368 Seiten
Eine erhellende Studie, die Impulse der Gender Studies für die Wissenschaftsgeschichte aufzuzeigen vermag. Auch Wissenschaft hat e... Weiterlesen
20%
44.90 CHF 35.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Eine erhellende Studie, die Impulse der Gender Studies für die Wissenschaftsgeschichte aufzuzeigen vermag. Auch Wissenschaft hat ein Geschlecht. Die Konsequenzen dieser These untersucht der vorliegende Band am Beispiel der Kulturwissenschaften. Mit dem Zeitraum von 1890 bis 1945 konzentriert er sich auf jene Epoche, in der sich die Universitäten für die Frauen öffnen und sie zum ersten Mal regulär am System Wissenschaft partizipieren läßt. Das Verhältnis von Wissenschaft und Geschlechterdifferenz kommt dabei in seiner Vielgestaltigkeit in den Blick: Es wird einerseits auf der Ebene des wissenschaftlichen Diskurses, seiner Rhetorik und seiner Epistemologie, analysiert. Andererseits wird die Arbeit einzelner Wissenschaftlerinnen, die innerhalb oder jenseits des universitären Betriebs tätig waren (z.B. Hilma Borelius, Ricarda Huch, Vernon Lee), vorgestellt. So belegen die fünfzehn internationalen Beiträge aus ganz verschiedenen Perspektiven, welche Impulse die Gender Studies der Wissenschaftsgeschichte zu vermitteln mögen. Aus dem Inhalt: Ben Knights: Reading as a Man: Women and the Rise of English Studies in England Sylvia Mieszkowski: Vernon Lee - Gen(i)us Loci of Academic Periphery Gesa Dane: Ricarda Huchs Romantik und Der Dreißigjährige Krieg Alexandra Tischel: Die Arbeiten der Germanistin Helene Herrmann Barbara Hahn: »Wunderbar artikulierte Herrscherin im Reich des Bewußten«. Ricarda Huch und ihre Zeitgenossen Annegret Heitmann: Die "neue Frau und die Wissenschaft in skandina-vischen Universitätsromanen zwischen 1915 und 1935

Autorentext

Die Herausgeber Miriam Kauko, Studium der Skandinavistik, Komparatistik und Germanistik in M nchen und Bergen, Norwegen. Von 2002-2004 Mitarbeiterin des DFG-Projektes Frauen als innovative Kraft der Wissenschaft . Forschungsschwerpunkte: skandinavische Reiseberichte und Systemtheorie. Sylvia Mieszkowski, Studium der Komparatistik, Anglistik und Neueren deutschen Literatur in M nchen und St. Andrews. 2003 Promotion zur Geschlechterdifferenz & Literatur . Zur Zeit wissenschaftliche Assistentin am Institut f r England- und Amerikastudien an der Johann Wolfgang Goethe-Universit in Frankfurt. Alexandra Tischel, Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie in Frankfurt am Main und Lyon. Postdoktorandin im Graduiertenkolleg Geschlechterdifferenz & Literatur . Derzeit Forschungsaufenthalt in Cambridge.



Klappentext

Eine erhellende Studie, die Impulse der Gender Studies f r die Wissenschaftsgeschichte aufzuzeigen vermag. Auch Wissenschaft hat ein Geschlecht. Die Konsequenzen dieser These untersucht der vorliegende Band am Beispiel der Kulturwissenschaften. Mit dem Zeitraum von 1890 bis 1945 konzentriert er sich auf jene Epoche, in der sich die Universit n f r die Frauen ffnen und sie zum ersten Mal regul am System Wissenschaft partizipieren l . Das Verh nis von Wissenschaft und Geschlechterdifferenz kommt dabei in seiner Vielgestaltigkeit in den Blick: Es wird einerseits auf der Ebene des wissenschaftlichen Diskurses, seiner Rhetorik und seiner Epistemologie, analysiert. Andererseits wird die Arbeit einzelner Wissenschaftlerinnen, die innerhalb oder jenseits des universit n Betriebs t g waren (z.B. Hilma Borelius, Ricarda Huch, Vernon Lee), vorgestellt. So belegen die f nfzehn internationalen Beitr aus ganz verschiedenen Perspektiven, welche Impulse die Gender Studies der Wissenschaftsgeschichte zu vermitteln m gen. Aus dem Inhalt: Ben Knights: Reading as a Man: Women and the Rise of English Studies in England Sylvia Mieszkowski: Vernon Lee Gen(i)us Loci of Academic Periphery Gesa Dane: Ricarda Huchs Romantik und Der Drei gj ige Krieg Alexandra Tischel: Die Arbeiten der Germanistin Helene Herrmann Barbara Hahn: Wunderbar artikulierte Herrscherin im Reich des Bewu en . Ricarda Huch und ihre Zeitgenossen Annegret Heitmann: Die neue Frau und die Wissenschaft in skandina-vischen Universit romanen zwischen 1915 und 1935

Produktinformationen

Titel: Gendered Academia
Untertitel: Wissenschaft und Geschlechterdifferenz 1890 - 1945
Editor:
EAN: 9783892448358
ISBN: 978-3-89244-835-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 368
Gewicht: 539g
Größe: H226mm x B142mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.04.2005
Jahr: 2005
Auflage: 13.04.2005
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel