Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gender und MINT

  • Kartonierter Einband
  • 121 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ziel der mit diesem Band publizierten Beiträge ist es, zum Umdenken bzgl. hochschuldidaktischer Ansätze und einer Gender gerechten... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Ziel der mit diesem Band publizierten Beiträge ist es, zum Umdenken bzgl. hochschuldidaktischer Ansätze und einer Gender gerechten Ausrichtung von Schulcurricula anzuregen, um sie in eine entsprechende Praxis zu überführen. Die Expertinnen führten in das Thema aus fachlicher, sozialpsychologischer und didaktischer Perspektive ein und stellten in Workshops Lösungsansätze unter Verweis auf konkrete Beispiele gelingender Praxis vor. Die beiden ersten Beiträge des Tagungsbandes thematisieren die unbewußt wirkenden Konzepte der Selbstwirksamkeit und des "Doing Gender" mit dem Focus auf den MINT- Bereich aus (Kosuch) und die vielfältigen Aspekte des "Doing Gender" im Physikunterricht als einem "Schlüsselfach" bezüglich der Grundeinstellung von Mädchen, Jungen, jungen Frauen und Lehrkräften gegenüber MINT- Fragestellungen und den sich daraus ergebenden Lern- und Erkenntnisinteressen (Wodzinski). Andere verweisen auf die Bedeutung schulischer Strukturen und cur-ricularer Konzepte, die einen Gender bewußten Unterricht verhindern oder fördern (Stadler), auf die Rolle weiblicher Vorbilder (Lackmann) im Prozess von Studien- und Berufswahl sowie Karriereplanung für Frauen und auf die Sinnhaftigkeit langfristig angelegter Strategien zur Änderung des Berufswahlverhalten von Mädchen und jungen Frauen (Struwe/Wentzel).

Klappentext

Ziel der mit diesem Band publizierten Beiträge ist es, zum Umdenken bzgl. hochschuldidaktischer Ansätze und einer Gender gerechten Ausrichtung von Schulcurricula anzuregen, um sie in eine entsprechende Praxis zu überführen. Die Expertinnen führten in das Thema aus fachlicher, sozialpsychologischer und didaktischer Perspektive ein und stellten in Workshops Lösungsansätze unter Verweis auf konkrete Beispiele gelingender Praxis vor. Die beiden ersten Beiträge des Tagungsbandes thematisieren die unbewußt wirkenden Konzepte der Selbstwirksamkeit und des «Doing Gender» mit dem Focus auf den MINT- Bereich aus (Kosuch) und die vielfältigen Aspekte des «Doing Gender» im Physikunterricht als einem «Schlüsselfach» bezüglich der Grundeinstellung von Mädchen, Jungen, jungen Frauen und Lehrkräften gegenüber MINT- Fragestellungen und den sich daraus ergebenden Lern- und Erkenntnisinteressen (Wodzinski). Andere verweisen auf die Bedeutung schulischer Strukturen und cur-ricularer Konzepte, die einen Gender bewußten Unterricht verhindern oder fördern (Stadler), auf die Rolle weiblicher Vorbilder (Lackmann) im Prozess von Studien- und Berufswahl sowie Karriereplanung für Frauen und auf die Sinnhaftigkeit langfristig angelegter Strategien zur Änderung des Berufswahlverhalten von Mädchen und jungen Frauen (Struwe/Wentzel).

Produktinformationen

Titel: Gender und MINT
Untertitel: Schulssfolgerungen für Unterricht, Beruf und Studium
Editor:
EAN: 9783899589740
ISBN: 978-3-89958-974-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Kassel University Press
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 121
Gewicht: 174g
Größe: H211mm x B151mm x T10mm
Jahr: 2010

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen