Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gemeinde in Mazedonien

Quelle: Wikipedia. Seiten: 124. Nicht dargestellt. Kapitel: Ohrid, Liste der Gemeinden Mazedoniens, Bitola, Struga, Debar, suto O... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 28 Seiten  Weitere Informationen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 124. Nicht dargestellt. Kapitel: Ohrid, Liste der Gemeinden Mazedoniens, Bitola, Struga, Debar, suto Orizari, Strumica, Prilep, Tetovo, Kriva Palanka, Gevgelija, Delcevo, Berovo, Bogdanci, Kicevo, Kumanovo, Resen, Valandovo, Veles, Kavadarci, Dojran, Gostivar, CeSinovo-ObleSevo, Vinica, Kocani, Novo Selo, Petrovec, Pehcevo, Karbinci, Tearce, Bogovinje, stip, Rankovce, RadoviS, Demir Kapija, Centar Zupa, Vasilevo. Auszug: Ohrid (kyrillisch , albanisch , türk. , griechisch ) ist eine Stadt und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde im Südwesten Mazedoniens, am östlichen Ufer des Ohridsees gelegen. Die Stadt war im Mittelalter eines der Zentren der altbulgarischen bzw. slawischen Schriftkultur und kurzweilig auch Hauptstadt des bulgarischen Reiches. Heute ist sie als Touristen-Hochburg in Mazedonien bekannt. Die Gemeinde von Ohrid hat laut Volkszählung von 2002 rund 55.749 Einwohner, davon sind 85 % oder 47.386 Mazedonier, 5 % oder 2.787 Albaner und 4 % oder 2.229 Türken. Seit dem Zweiten Weltkrieg kamen in die Stadt zahlreiche Einwanderer, sowohl mazedonisch- wie auch albanischsprachige, was das ethnische Gefüge in der Stadt stark veränderte. Das orthodoxe Christentum hat in der Stadt 47.386 Anhänger und der Islam 5.016 Anhänger. Antikes Theater in der AltstadtLychnidos, die antike Vorgängerin der Stadt Ohrid, wurde wohl im 8. oder 7. Jahrhundert v. Chr. vom illyrischen Stamm der Encheläer gegründet. Die Encheläer siedelten damals zwischen den heutigen Städten Elbasan, Korça und Ohrid. Lychnidos lag auf einem Hügel, auf dem heute die Festung steht, an der Via Egnatia, die den Adriahafen Dyrrachion (heute Durrës) mit Byzanz (heute Istanbul) verband. Die ebenfalls illyrischen Dassareten folgten den Encheläern und siedelten sich in dieser Region an. Die Antiken Makedonen konnten 355 v. Chr. den Illyrern die Lynkestis entreißen und dehnten somit ihr Einflussgebiet auch bis an die Ufer des Ohridsees aus. In der Epoche des Hellenismus entwickelte sich die Siedlung zur Stadt, in der sich auch griechische Kolonisten ansiedelten. Zwischen dem 3. und 2. Jahrhundert v. Chr. entwickelte sich Lyhnidos zum Zentrum der Region Dassaretia. Als Makedonien 148 v. Chr. unter römische Herrschaft kam, wurde auch Lychnidos römische Kolonie. Dassaretia blieb aber bis in die frühe Kaiserzeit eine freie Kommune (lat. libera gens dassaretiae). Lychnidos war ihr Regierungssitz und Handelszentrum. Die Herrscher

Produktinformationen

Titel: Gemeinde in Mazedonien
Untertitel: Liste der Gemeinden Mazedoniens, Bitola, Veles, Tetovo, Gostivar, Strumica, Debar, stip, suto Orizari, Struga, Kriva Palanka, Resen, Kicevo, Gevgelija, Delcevo, Kumanovo, Berovo, Ohrid, Cair, Valandovo, Kavadarci, Vinica, Dojran, Petrovec
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781159006273
ISBN: 978-1-159-00627-3
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 322g
Größe: H238mm x B189mm x T12mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen