Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gemeinde Im Département Indre-Et-Loire

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Fondettes, Tours, Liste der Gemeinden im Dpartement Indre-et-Loire, Richelieu, Chinon, Lo... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Fondettes, Tours, Liste der Gemeinden im Dpartement Indre-et-Loire, Richelieu, Chinon, Loches, Montrsor, Amboise, Candes-Saint-Martin, Yzeures-sur-Creuse, Azay-le-Rideau, Langeais, Sainte-Maure-de-Touraine, La Riche, Jou-ls-Tours, Vouvray, Bourgueil, Preuilly-sur-Claise, Noutre, Cinq-Mars-la-Pile, Vallres, Genill, Chenonceaux, Saint-Nicolas-de-Bourgueil, Huismes, Luynes, Nazelles-Ngron, Rochecorbon, Tavant, Saint-pain, Mazires-de-Touraine, Saint-Michel-sur-Loire, Saint-Cyr-sur-Loire, Bueil-en-Touraine, Montlouis-sur-Loire, Descartes, Ballan-Mir, Semblanay, Neuvy-le-Roi, Sach, Charg, Nouans-les-Fontaines, Le Grand-Pressigny, L'le-Bouchard, Chouz-sur-Loire, Chambray-ls-Tours, Montbazon, Saint-Patrice, Chteau-Renault, La Guerche. Auszug: Das Dpartement Indre-et-Loire liegt in der Region Centre in Frankreich. Es untergliedert sich in drei Arrondissements mit 37 Kantonen (frz. cantons) und 277 Gemeinden (frz. communes). Siehe auch: Liste der Kantone im Dpartement Indre-et-Loire Die nachfolgende Tabelle führt alle 277 Gemeinden des Dpartements Indre-et-Loire in alphabetischer Anordnung auf zusammen mit ihrem statistischen Code (Code INSEE), ihrer Postleitzahl (Code postal) sowie Angaben über ihre Zugehörigkeit zu größeren Gemeindeverbänden (z. B. CAT - siehe nachstehende Erläuterung). (CAT) Communaut d'agglomration Tours Plus, gebildet 2000. Tours ist die Hauptstadt (prfecture) des französischen Dpartements Indre-et-Loire in der Region Centre. Tours hat 135.480 Einwohner (Stand 1. Januar 2008) und liegt an der Loire, zwischen Orlans und der Atlantikküste. Der Name der Stadt leitet sich von den Turonen - einem alten gallischen Stamm - ab. Tours an der LoireDie Stadt liegt an der Loire, etwas östlich der Mündung des Cher in die Loire, wobei die beiden Flüsse, die hier in drei Kilometern Entfernung voneinander parallel verlaufen, die Stadt im Norden (Loire, ohne Tours-Nord) bzw. Süden (Cher) begrenzen. In vorrömischer Zeit siedelten hier die keltischen Turonen, denen die Stadt ihre heutige Bezeichnung verdankt. Tours entstand aus der römischen Stadt Caesarodunum (Cäsarenhügel) bzw. Urbs Turonum. Im 3. Jahrhundert wird der Heilige Gatianus als erster Bischof von Tours genannt. Der Heilige Martin, im Jahr 372 zum dritten Bischof von Tours geweiht, ließ dessen Gebeine in die heutige Kathedrale überführen. Loire Rathaus Gebäude aus dem 16. Jahrhundert an der Place Plumereau Die Kathedrale von Tours Das gotische Haus Klimadiagramm von ToursDie Grabstätte des Heiligen Martin wurde seit der Merowingerzeit ebenfalls ein beliebtes Pilgerziel, was der Stadt Tours als Heimat dieses Nationalheiligen eine besondere symbolische Bedeutung verlieh. Im 6. Jahrhundert schrieb Bischof Gregor von Tours die Gesch

Produktinformationen

Titel: Gemeinde Im Département Indre-Et-Loire
Untertitel: Fondettes, Tours, Liste der Gemeinden im Département Indre-et-Loire, Richelieu, Chinon, Loches, Montrésor, Amboise, Candes-Saint-Martin, Yzeures-sur-Creuse, Azay-le-Rideau, Langeais, Sainte-Maure-de-Touraine, La Riche, Joué-lès-Tours
Editor:
EAN: 9781159005092
ISBN: 978-1-159-00509-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 227g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel