2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gemeinde Im Département Hérault

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Nicht dargestellt. Kapitel: Montpellier, Sète, Liste der Gemeinden im Département Hérault, Lodève... Weiterlesen
30%
21.90 CHF 15.35
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 161. Nicht dargestellt. Kapitel: Montpellier, Sète, Liste der Gemeinden im Département Hérault, Lodève, Pézenas, Agde, Béziers, Cessenon-sur-Orb, Minerve, Frontignan, Saint-Guilhem-le-Désert, Loupian, Roquebrun, Faugères, Villeneuve-les-Maguelone, Caux, Mèze, Marseillan, Vieussan, Vias, La Grande-Motte, Riols, Le Poujol-sur-Orb, Palavas-les-Flots, Saint-Chinian, Mauguio, Portiragnes, Lunel, Saint-Jean-de-Minervois, Laroque, Ganges, Saint-Bauzille-de-Putois, Dio-et-Valquières, Saint-Félix-de-Lodez, Olargues, Castanet-le-Haut, Espondeilhan, Pardailhan, Lunas, Mons, Saint-Geniès-de-Varensal, Agel, Saint-Gervais-sur-Mare, Lattes, Villemagne-l'Argentière, Saint-Pons-de-Thomières, Saint-Maurice-Navacelles, Puéchabon, Lamalou-les-Bains, Saint-Thibéry, Castelnau-le-Lez, Hérépian, Bédarieux. Auszug: Montpellier (Okzitanisch Montpelhièr) ist eine der größten Städte an der französischen Mittelmeerküste, und gehört zur Région Languedoc-Roussillon. Sie ist deren Hauptstadt sowie Sitz der Préfecture des Départements Hérault. Die Einwohnerzahl beträgt 253.712 (Stand 1. Januar 2007) (1999: 225.392), zusammen mit den Vororten liegt die Einwohnerzahl bei über 400.000. Montpellier liegt in hügeligem Gebiet, etwa 10 km von der Mittelmeerküste entfernt, am Fluss Lez. Der ursprüngliche Name Monspessulanus leitet sich entweder vom Mont Pelé (nackter Hügel, vegetationsarm) oder dem Mont de la Colline oder dem Monte Pestelario ab. Montpellier ist eine der wenigen bedeutenden französischen Städte ohne antiken Hintergrund. Montpellier wurde erstmals am 26. November 986 urkundlich erwähnt, als der Graf Bernard de Melgueil (Melgueil entspricht dem heutigen Mauguio) Wilhelm III. Land zwischen der antiken Via Domitia, dem Fluss Lez und "La Mousson" für seine selbstlosen Verdienste überschrieb. Seine Erben errichteten eine Burg, die ein Schloss und eine Kapelle beherbergte. Durch die hervorragende Lage zwischen Katalonien und Italien an der Via Domitia neben dem Hafen Lattes wurde Montpellier schnell ein Handelszentrum mit Verbindungen über das Mittelmeer, nach Spanien und nach Nordeuropa und entwickelte eine gemischte Bevölkerung aus Juden, Moslems und später auch Protestanten. Es siedelten sich Goldschmiede, Tuchmacher und auch Kaufleute an (noch heute erkennt man an den Straßennamen im historischem Zentrum, mit welcher Ware dort Handel getrieben wurde). Am 9. November 1202 endete die Dynastie der Herren von Montpellier aus der Familie der Guilhems (auf deutsch Wilhelm) mit dem Tod von Wilhelm VIII. Montpellier kam über die Hochzeit von Marie von Montpellier mit Peter II. aus Aragon im Jahre 1204 und deren Tod 1213 in den Besitz der Könige von Aragon. Montpellier erhielt 1204 die Stadtrechte und das Recht, jährlich zwölf regierende Stadträte zu ernennen. Die sehr weiträumigen Privi

Produktinformationen

Titel: Gemeinde Im Département Hérault
Untertitel: Montpellier, Sète, Liste der Gemeinden im Département Hérault, Agde, Lodève, Pézenas, Montblanc, Béziers, Minerve, Ganges, Cessenon-sur-Orb, Saint-Guilhem-le-Désert, Frontignan, Villeneuve-lès-Maguelone, Clermont-l'Hérault, Loupian
Editor:
EAN: 9781159005061
ISBN: 978-1-159-00506-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 240g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel