Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geld und Leid - das leidige Geld. Zusammenhänge zwischen Ökonomie und Trauer

  • Kartonierter Einband
  • 96 Seiten
Prof. Dr. Lukas Radbruch ist Professor für Palliativmedizin an der Universität Bonn und Präsident der Dt. Gesellsc... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Prof. Dr. Lukas Radbruch ist Professor für Palliativmedizin an der Universität Bonn und Präsident der Dt. Gesellschaft für Palliativmedizin.



Klappentext

Umsonst ist der Tod, und auch der kostet das Leben - so lautet ein altes Sprichwort. Für den Verstorbenen stimmt das vielleicht, denn der kann nichts mitnehmen - das letzte Hemd hat keine Taschen. Aber für die, die zurückbleiben, ist Sterben und Tod immer auch mit Kosten verbunden. Je nach Zeremonie und Bestattungsform können es mehr oder weniger sein. Manches klingt besonders extravagant, etwa die Asche des Verstorbenen zu einem Kunstdiamanten pressen zu lassen, und kann dennoch vergleichsweise günstig sein. Neben den Kosten von Bestattungen geht es in diesem 'Leidfaden'-Themenheft um Konkurrenz und Preisbewusstsein im Hospiz- und Palliativbereich, aber auch um belastende individuelle Folgen gesamtgesellschaftlicher ökonomischer Krisen.

Produktinformationen

Titel: Geld und Leid - das leidige Geld. Zusammenhänge zwischen Ökonomie und Trauer
Untertitel: Leidfaden 2016 Heft 02
Editor:
EAN: 9783525806142
ISBN: 978-3-525-80614-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 273g
Größe: H279mm x B177mm x T10mm
Jahr: 2016
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen