Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geistlicher (15. Jahrhundert)

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Bischof (15. Jahrhundert), Evangelischer Geistlicher (15. Jahrhundert), Orthodoxer Geistl... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 49. Kapitel: Bischof (15. Jahrhundert), Evangelischer Geistlicher (15. Jahrhundert), Orthodoxer Geistlicher (15. Jahrhundert), Römisch-katholischer Geistlicher (15. Jahrhundert), Adolf Greverade, Pallas Spangel, Girolamo Savonarola, Michael Czacheritz, Rehor Krajcí, Johannes Burckard, Hieronymus Biechelberger, Georg Feierabend, Rucker von Lauterburg, Thomas von Kempen, Johann von Mutterstadt, Nikolaus Faber, Johann der Jüngere von Rabstein, Stanislaw Kazimierczyk, Albert Joseph Conlin, Peter von Grünstadt, Simon Lengenberger, Johannes von Plieningen, Job Vener, Georg von Gemmingen, Michael Ryssel, Hartmann Feierabend, Bartholomäus Ehinger, Johannes Parleberg, Michael von Zamberk, Johannes Oldekop, Arnold Heymerick, Andrei Rubljow, Hermann Dwerg, Johannes Hug, Peter Wimars, Andreas Knöpken, Nikolaus von Pelgrims, Jodokus Bruder, Heinrich Faber, Heinrich Bukow, Henricus Münstermann, Wichmann Kruse, Johannes Knuß, Hermann Slupwachter, Felix Hemmerlin, Diebold Schilling der Jüngere, Martin Lupác, Václav Koranda, Wolfgang Marius, Nikolaus Thoman, Konrad Altheimer, Václav Koranda von Pilsen, Albrecht von Bonstetten, Johann Bergmann von Olpe, Johann Wassenberch, Johann Altzheim, Petrus Seehausen, Heinrich von Laufenberg, Nicolaus Celer, Jan Cerný, Gerhard Halepaghe, Johannes Fabri, Nikolaus von Siegen, Jean Rolin, Sigmund Ris, Enevold Sövenbröder, Johann Kolowrat, Ulrich von Pottenstein, Friedrich Reiser, Ulrich Rotpletz, Julianus Alemannus, Sébastien Mamerot, Nicolas d'Orgemont, Andreas Hartmanni, Gregor Weßenigk, Andreas Laer van Deventer, Nikolaus Burgmann, Johannes Rimer, Stephan von Pfalz-Simmern. Auszug: Adolf Greverade, auch: Odolfus, Alf, Greverode (* um 1452 in Lübeck; + Januar 1501 in Löwen) war zunächst Kaufmann, dann Geistlicher, Humanist und Stifter. Greverade stammte aus einer Familie Lübecker Kaufleute und Ratsherren, deren Vorfahr vermutlich aus Greverath zugewandert war. Er war der Sohn des Heinrich Greverade (+ 1468/9); auch sein Bruder (+ 1509) und ein Neffe, der auch als Adolfs Nachlassverwalter fungierte, hießen so. Am 19. September 1477 wurden die seit dem Tod ihres Vaters unter der Vormundschaft ihres Onkels Heinrich und des späteren Ratsherrn Hermann Claholt stehenden Brüder Adolf und Heinrich vom Lübecker Rat für volljährig erklärt; zu diesem Zeitpunkt mussten sie nach dem Lübecker Recht daher 25 Jahre alt sein. Die Familie gilt als typisch für den sozialen Aufstieg Zugewanderter im Lübeck des 15. Jahrhunderts; sie bildete den Kern der nach ihr benannten Greveradenkompanie, einer Gilde von Kaufleuten, die von der Forschung als Sammelbecken für vielversprechende und aufstiegsverdächtige Großkaufleute charakterisiert wird. 1484 wurde Adolf als Nachlassverwalter seines gleichnamigen Onkels, des Ratsherrn Alf Greverade (+ 1481), aktenkundig. Zusammen mit seinem Bruder war er zu diesem Zeitpunkt und wohl noch bis 1494 Inhaber einer Wechselbank und im Handel nach Westen, insbesondere nach Brügge, tätig. Dann jedoch entschied er sich für eine geistliche Laufbahn und immatrikulierte sich am 4. September 1495 an der Universität Löwen. 1497 erhielt er nach einer Nominierung durch Papst Alexander VI. ein Kanonikat am Lübecker Dom. Im selben Jahr kamen seine Neffen Heinrich (der Jüngere) und Ludolf, die Söhne seines Bruders Heinrich, als Studenten zu ihm nach Löwen. Adolf Greverade war der Adressat eines Briefes von Erasmus von Rotterdam vom 18. Dezember 1497 oder 1498. In dem Brief rühmt Erasmus, der Ad...

Produktinformationen

Titel: Geistlicher (15. Jahrhundert)
Untertitel: Bischof (15. Jahrhundert), Evangelischer Geistlicher (15. Jahrhundert), Orthodoxer Geistlicher (15. Jahrhundert), Römisch-katholischer Geistlicher (15. Jahrhundert), Adolf Greverade, Pallas Spangel, Girolamo Savonarola, Michael Czacheritz
Editor:
EAN: 9781231756775
ISBN: 978-1-231-75677-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen