Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geist und Geld

  • Fester Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Universität Mannheim bietet den idealen Ort für diese Gespräche: Unter dem Dach eines Barockschlosses, das von der Kunstsinnig... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Universität Mannheim bietet den idealen Ort für diese Gespräche: Unter dem Dach eines Barockschlosses, das von der Kunstsinnigkeit wie von der Geschäftstüchtigkeit seines Erbauers zeugt, arbeitet eine regional verankerte und international renommierte Wirtschaftswissenschaft mit Geistes- und Kulturwissenschaften zusammen, die sich nicht vor ökonomischen Tatsachen wie Vermarktung, Medien und Kapital scheuen.

Kultur wird zum Erfolgsfaktor! Wer heute die Erhöhung der Kapitalrenditen zum obersten Unternehmensziel erklärt, ist out. Wirtschaft braucht Kultur. Deshalb hat die Universität Mannheim die Reihe Wirtschaft und Kultur im Gespräch ins Leben gerufen. Hier diskutieren Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Unternehmer, Manager und Banker mit Wissenschaftlern, Künstlern und Stiftern über gemeinsame Grundlagen, trennende Gräben und verbindende Konzepte. Der erste Band Geist und Geld widmet sich der spannenden und häufig tabuisierten Frage, wie Kultur und Kapital zueinander stehen. Renommierte Unternehmer erklären die Prinzipien ihrer Unternehmenskultur, Stifter und Künstler liefern Selbstbekenntnisse zum Thema Geld und Kunst,Wissenschaftler erarbeiten die Grundlagen der ökonomischen Logik des Schenkens und diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen der Umrechnung von Wissen, Literatur und Kunst in kalkulierbare Marktpreise seit der Antike, über Raffael, Thomas Mann und Loriot bis hin zur aktuellen Wirtschaftskrise. Zu den Beiträgern zählen u.a. Manfred Fuchs, Frank Merkel, Reinhold Würth, Götz Werner, Carla Schulz-Hoffmann, Hans Bauer, Jürgen Schott, Konrad Stadler, Eckhard Freise, Martin Kintzinger, Jochen Hörisch, Anja Schindler und Ulrike Draesner.

Klappentext

Kultur wird zum Erfolgsfaktor! Wer heute die Erhöhung der Kapitalrenditen zum obersten Unternehmensziel erklärt, ist out. Wirtschaft braucht Kultur. Deshalb hat die Universität Mannheim die Reihe "Wirtschaft und Kultur im Gespräch" ins Leben gerufen. Hier diskutieren Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Unternehmer, Manager und Banker mit Wissenschaftlern, Künstlern und Stiftern über gemeinsame Grundlagen, trennende Gräben und verbindende Konzepte. Der erste Band "Geist und Geld" widmet sich der spannenden und häufig tabuisierten Frage, wie Kultur und Kapital zueinander stehen. Renommierte Unternehmer erklären die Prinzipien ihrer Unternehmenskultur, Stifter und Künstler liefern Selbstbekenntnisse zum Thema Geld und Kunst,Wissenschaftler erarbeiten die Grundlagen der ökonomischen Logik des Schenkens und diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen der Umrechnung von Wissen, Literatur und Kunst in kalkulierbare Marktpreise seit der Antike, über Raffael, Thomas Mann und Loriot bis hin zur aktuellen Wirtschaftskrise. Zu den Beiträgern zählen u.a. Manfred Fuchs, Frank Merkel, Reinhold Würth, Götz Werner, Carla Schulz-Hoffmann, Hans Bauer, Jürgen Schott, Konrad Stadler, Eckhard Freise, Martin Kintzinger, Jochen Hörisch, Anja Schindler und Ulrike Draesner.



Zusammenfassung
Es heißt: Wirtschaft und Kultur seien nicht zwei verschiedene Welten, sondern gleich zwei unterschiedliche Universen. Dabei gibt es mehr Gemeinsamkeiten und gegenseitige Abhängigkeiten, als vermutet. Gerade die oft rationale Wirtschaft braucht Kultur. Kultur ist ein knallhartes Geschäft! Deshalb hat die Universität Mannheim die Reihe Wirtschaft und Kultur im Gespräch ins Leben gerufen. Hier diskutieren Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Unternehmer, Manager und Banker mit Wissenschaftlern, Künstlern und Stiftern über gemeinsame Grundlagen, trennende Gräben und verbindende Konzepte. Der erste Band Geist und Geld widmet sich der spannenden und häufig tabuisierten Frage, wie Kultur und Kapital zueinander stehen. Renommierte Unternehmer erklären die Prinzipien ihrer Unternehmenskultur, Stifter und Künstler liefern Selbstbekenntnisse zum Thema Geld und Kunst,antike Philosophinnen kommen zu Wort, Wissenschaftler erarbeiten die Grundlagen der ökonomischen Logik des Schenkens und diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen der Umrechnung von Wissen, Literatur und Kunst in kalkulierbare Marktpreise seit der Antike, über Raffael, Thomas Mann und Loriot bis hin zur aktuellen Wirtschaftskrise. Zu den Beiträgern zählen u.a. Manfred Fuchs, Frank Merkel, Reinhold Würth, Götz Werner, Carla Schulz-Hoffmann, Hans Bauer, Jürgen Schott, Konrad Stadler, Eckhard Freise, Martin Kintzinger, Jochen Hörisch, Anja Schindler und Ulrike Draesner.

Produktinformationen

Titel: Geist und Geld
Editor:
EAN: 9783899812114
ISBN: 978-3-89981-211-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Frankfurter Allgemeine
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 565g
Größe: H235mm x B157mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.10.2009
Jahr: 2009

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen