Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geheimer Rat (Württemberg)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 228. Nicht dargestellt. Kapitel: Eduard Pfeiffer, Johann Christoph von Herdegen, Karl von Zeppelin, Ka... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 68 Seiten  Weitere Informationen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 228. Nicht dargestellt. Kapitel: Eduard Pfeiffer, Johann Christoph von Herdegen, Karl von Zeppelin, Karl von Riecke, Karl von Fleischhauer, Karl von Weizsäcker, Karl August von Malchus, Karl von Varnbüler, Ferdinand Ludwig von Zeppelin, Otto von Sarwey, Hermann von Mittnacht, Karl August von Wangenheim, Heinrich Karl Friedrich Levin von Wintzingerode, August Friedrich Köstlin, Karl von Waechter-Spittler, Christoph Friedrich von Schmidlin, Karl von Kerner, August von Weckherlin, Georg Ernst Levin von Wintzingerode, Joseph Ignaz von Beroldingen, Joseph von Linden, Gustav von Rümelin, Eugen von Maucler, Ferdinand Heinrich August von Weckherlin, Adolf von Taube, Ernst von Hügel, Geheimer Rat, Constantin Franz von Neurath, Karl von Reischach, Jakob Friedrich Weishaar, Kabinett im Geheimen Rat, Max Schott von Schottenstein, Karl von Gärttner, Karl Eberhard von Wächter, Reinhard Köstlin, Ulrich Lebrecht von Mandelsloh, Karl Heinrich von Schwab, Johannes von Schlayer, Sixt Eberhard von Kapff, Christian Friedrich von Otto, Ernst von Sieglin, Wilhelm August Breitling, Eduard von Faber, Karl von Scheurlen, Franz von Waldburg-Zeil, Friedrich von Württemberg, Friedrich von Franquemont, Constantin Franz Fürchtegott von Neurath, Ludwig von Golther, Christoph von Sigwart, Karl Ehmann, Friedrich Franz Mayer, Johann Christoph Schwab, Paul Joseph von Beroldingen, Ernst Geßler, Johann Georg von Sontheim, Hans Otto von der Lühe. Auszug: Eduard Gotthilf (von) Pfeiffer (* 24. November 1835 in Stuttgart; + 13. Mai 1921 in Stuttgart) war ein deutscher Bankier, Genossenschaftler und Sozialreformer. 1835 wurde Eduard Pfeiffer am 24. November als dreizehntes Kind des Hofbankdirektors Marx Pfeiffer geboren, einem der ersten jüdischen Mitbürger, der in Stuttgart das Wohnrecht erhalten hatte. Der schon von Hause aus vermögende Eduard Pfeiffer machte als Bank- und Wirtschaftsfachmann eine große Karriere. Er gehörte 1869 zu den Gründern der Württembergischen Vereinsbank, deren steiler Aufstieg in den Jahren des Kaiserreichs wesentlich ihm zu verdanken war. Als Mitglied des Aufsichtsrates führender Unternehmen des Landes übte Eduard Pfeiffer einen bedeutenden Einfluss auf das Wirtschaftsleben aus. Eduard Pfeiffer war einer der reichsten Bürger im Königreich Württemberg. Nach dem Gymnasium besuchte er die Polytechnische Schule in Stuttgart, wo er zwischen 1850 und 1852 zunächst als Ingenieur, dann als Kaufmann eingeschrieben war. 1857 absolvierte er die Ecole Centrale des Arts et Manufactures in Paris als Diplomchemie-Ingenieur und widmete sich anschließend bis 1862 an den Universitäten in Leipzig, Heidelberg und Berlin der Nationalökonomie und Finanzwissenschaft. Er unternahm zahlreiche Reisen innerhalb Deutschlands, nach Frankreich, Italien und England, wo er 1862 die Londoner Weltausstellung besuchte. Auf diesen Reisen begann er, sich mit Aspekten der sozialen und ökonomischen Situation in Europa vertraut zu machen; in England lernte er 1862 die Genossenschaftsbewegung kennen. 1872 heiratete Pfeiffer Julie Benary, die junge Witwe eines Pariser Bankiers. 1883 verlieh ihm der württembergische König Karl den Titel eines Hofrats, der mit dem Personaladel verbunden war. Pfeiffer legte allerdings nie Wert auf die Anrede von. Pfeiffer starb am 13. Mai 1921 und fand seine letzte Ruhestätte auf dem Stuttgarter Pragfriedhof. Das Ehepaar Pfeiffer blieb kinderlos. Das gesamte gemeinsame Vermögen floss in die 1917 gegründ

Produktinformationen

Titel: Geheimer Rat (Württemberg)
Untertitel: Eduard Pfeiffer, Johann Christoph von Herdegen, Karl von Riecke, Karl August von Malchus, Karl von Zeppelin, Karl von Weizsäcker, Karl von Fleischhauer, Karl von Varnbüler, Ferdinand Ludwig von Zeppelin, Karl August von Wangenheim
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781159003418
ISBN: 978-1-159-00341-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Lexika & Nachschlagewerke
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 340g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen