Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geheimer Kommerzienrat

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Adolf von Kröner, Leopold Hoesch, Kilian von Steiner, Sigmund Aschrott, Kommerzienra... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Adolf von Kröner, Leopold Hoesch, Kilian von Steiner, Sigmund Aschrott, Kommerzienrat, Carl Ladenburg, Leopold Scheibler, Ernst Borsig, Albert Niethammer, Gustav Hauck, Franz Haniel, Leopold Schoeller, Leopold Koppel, Oskar Erckens, Gustav Poensgen, Carl Poensgen, Moritz Becker, Georg Talbot, Adolph Brougier, Gustav Siegle, Johann von Zimmermann, Eugen de Haën, Ernst von Mendelssohn-Bartholdy, Walter Simon, Hugo Haniel, Gottfried Pastor, Carl Albrecht Delius, Konrad Niethammer, Louis Baare, Joseph Hallbauer, Gabriel von Sedlmayr, Jakob Kienzle, Arthur Georgi, Carl Reiß, Fritz Baare, Michael-Philipp Seißer, David von Fletscher, Alwin Bauer, Carl Leverkus, Gustav Hartmann, Leonhard Heyl, Franz Gribel, Gustav Albert Lange, Robert Böker, Louis Merck, Friedrich Wilhelm Georg Büxenstein, Emil Rahm, Gustav Schnell, Robert Kleyenstüber. Auszug: Gustav Adolf Kröner, seit 1905 von Kröner (* 26. Mai 1836 in Stuttgart; + 29. Januar 1911 ebenda) war ein deutscher Verleger und Vorsitzender des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler. Besonders bekannt wurde er durch seine Forderung nach einer Preisbindung für Bücher, die in der so genannten Krönerschen Reform durchgesetzt wurde und bis heute gilt. Die von ihm geleiteten Verlage, vor allem die 1889 übernommene und erweiterte J. G. Cotta'sche Buchhandlung, gehörten zudem besonders zur Jahrhundertwende des 19. und 20. Jahrhunderts zu den wichtigsten Verlagen im Bereich der geisteswissenschaftlichen und literarischen Veröffentlichungen. Er war der Sohn des Stabsfouriers und späteren Hospitalverwalters Ludwig Ferdinand Kröner (1807-1862) und der Christine Magdalene Ebner (1799-1876). Seine Brüder Carl (1835-1929) und Paul Kröner (1839-1900) wurden ebenso wie er selbst Verleger. Im Jahr 1860 heiratete Adolf von Kröner Amalie Mäntler (1838-1905), die Tochter des Druckereibesitzers Carl Mäntler (1799-1859) und seiner Frau Emilie Luise, geborene Brann (1806-1880). Mit ihr hatte er drei Kinder, darunter die beiden Söhne Alfred und Robert, mit denen er später seine Verlage leitete, sowie eine Tochter. Kröner besuchte das Eberhard-Ludwig-Gymnasium in Stuttgart und ging 1853 zum Studium nach Paris mit dem Wunsch, Opernsänger zu werden. Aus Kostengründen brach er das Gesangsstudium ab und kehrte nach Stuttgart zurück, um ein Jahr später in Leipzig und Weimar das Studium der Schauspielerei aufzunehmen. Auch dieses brach er ab und entschied sich schlussendlich für die Ausbildung zum Buchhändler. 1855 begann er seine Ausbildung in der Buchhandlung von Wilhelm Bach in Stuttgart, wechselte danach für einige Wochen in das Geschäft von L. Boshoyer in Cannstatt und nahm anschließend eine Anstellung als Buchhändlergehilfe in München an. Durch Wilhelm Hertz und Robert von Hornstein, zwei Jugendfreunde, kam er mit der Münchner Künstlergruppe Die Krokodile in Kontakt und wurde in seiner

Produktinformationen

Titel: Geheimer Kommerzienrat
Untertitel: Adolf von Kröner, Leopold Hoesch, Kilian von Steiner, Sigmund Aschrott, Kommerzienrat, Carl Ladenburg, Leopold Scheibler, Ernst Borsig, Albert Niethammer, Gustav Hauck, Franz Haniel, Leopold Schoeller, Leopold Koppel, Oskar Erckens
Editor:
EAN: 9781233224241
ISBN: 978-1-233-22424-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen