Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gegen üble Tradition, für revolutionär Neues

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dr. Gerhard Oberkofler, ao. Universitätsprofessor i. R. an der Universität Innsbruck, war und ist in seiner langjährigen beruflich... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Dr. Gerhard Oberkofler, ao. Universitätsprofessor i. R. an der Universität Innsbruck, war und ist in seiner langjährigen beruflichen Laufbahn und akademischen Tätigkeit stets ein wacher, politisch aktiver Wissenschaftler gewesen, dessen Arbeit im sorgfältigen Studium archivalischer Fakten wurzelt. Der habilitierte Wissenschaftshistoriker verbindet deren Beschreibung aber stets mit der historischen Realität und stellt einen Zusammenhang zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen her. Das Spektrum seines Wirkens wird durch verschiedene Arbeiten beschrieben, deren Inhalte gemeinsam ein umfassendes Bild ergeben. Alle AutorInnen dieser Festschrift haben in unterschiedlichem Ausmaß direkt mit dem Jubilar gearbeitet oder sind als Fachkollegen mit ihm verbunden; ihre Beiträge widmen sich seinem wissenschaftlichen und damit auch seinem politischen Leben: Beat Glaus, Peter Goller, Hans Hautmann, Hans Heinz Holz ( ), Herbert Hörz, Wolfgang Kerber, Hermann Klenner, Hans Mikosch, Manfred Mugrauer, Alfred J. Noll, Günther Pallaver, Kurt Pätzold, Lisl Rizy, Harald Walser und Willi Weinert.
Die Herausgabe besorgten Hans Mikosch, Chemiker an der Technischen Universität Wien, und Anja Oberkofler, Rechtsanwältin in Wien.

Autorentext

Die Herausgabe besorgten Hans Mikosch, Chemiker an der Technischen Universität Wien, und Anja Oberkofler, Rechtsanwältin in Wien.



Klappentext

Dr. Gerhard Oberkofler, ao Universitätsprofessor i.R. an der Universität Innsbruck, war und ist in seiner langjährigen beruflichen Laufbahn und akademischen Tätigkeit stets ein wacher, politisch aktiver Wissenschaftler gewesen, dessen Arbeit im sorgfältigen Studium archivalischer Fakten wurzelt. Der habilitierte Wissenschaftshistoriker verbindet deren Beschreibung aber stets mit der historischen Realität und stellt einen Zusammenhang zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen her. Das Spektrum seines Wirkens wird durch verschiedene Arbeiten beschrieben, deren Inhalte gemeinsam ein umfassendes Bild ergeben. Alle AutorInnen dieser Festschrift haben in unterschiedlichem Ausmaß direkt mit dem Jubilar gearbeitet oder sind als Fachkollegen mit ihm verbunden; ihre Beiträge widmen sich seinem wissenschaftlichen und damit auch seinem politischen Leben: Beat Glaus, Peter Goller, Hans Hautmann, Hans Heinz Holz, Herbert Hörz, Wolfgang Kerber, Hermann Klenner, Hans Mikosch, Manfred Mugrauer, Alfred J. Noll, Günther Pallaver, Kurt Pätzold, Lisl Rizy, Harald Walser und Willi Weinert.

Produktinformationen

Titel: Gegen üble Tradition, für revolutionär Neues
Untertitel: Festschrift für Gerhard Oberkofler
Editor:
EAN: 9783706550130
ISBN: 978-3-7065-5013-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Studienverlag GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 430g
Größe: H219mm x B159mm x T23mm
Veröffentlichung: 01.03.2012
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel