Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gefühlte Geschichte und Kämpfe um Identität

Zur Aktualität tödlich diskursiver Muster. Was eine Nation zu einer solchen macht, ist seit langem Gegenstand wissenschaftlichen u... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 268 Seiten  Weitere Informationen
20%
26.50 CHF 21.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Zur Aktualität tödlich diskursiver Muster. Was eine Nation zu einer solchen macht, ist seit langem Gegenstand wissenschaftlichen und politischen Streits: Inwieweit Abstammung, gemeinsame Geschichte, gemeinsame kulturelle, rechtliche oder gesellschaftliche Ordnungen, gemeinsame Feinde oder auch nur der manifeste Wunsch nach Zusammengehörigkeit dafür entscheidend sind, darüber gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen. In diesem Band wird der Frage nachgegangen, wie mit den Fragmenten der entsprechenden Diskurse gegenwärtig umgegangen wird, um kollektive Bindungen herzustellen oder zu bewahren, die die machtvolle Durchsetzung partikularer Interessen befördern und die Perspektive einer einigen Welt behindern. Das Erschreckende ist - dies zeigen die hier versammelten Beiträge - der Zynismus, mit dem dabei auf diskursive Muster zurückgegriffen wird, die ihre tödliche Brisanz oft genug erwiesen haben und deren moralische Verurteilung deshalb längst zum pädagogischen Allgemeingut an öffentlichen Schulen gehört.

Autorentext
Siegfried Jäger ist Leiter des Dusiburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung.

Klappentext

Zur Aktualität tödlich diskursiver Muster. Was eine Nation zu einer solchen macht, ist seit langem Gegenstand wissenschaftlichen und politischen Streits: Inwieweit Abstammung, gemeinsame Geschichte, gemeinsame kulturelle, rechtliche oder gesellschaftliche Ordnungen, gemeinsame Feinde oder auch nur der manifeste Wunsch nach Zusammengehörigkeit dafür entscheidend sind, darüber gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen. In diesem Band wird der Frage nachgegangen, wie mit den Fragmenten der entsprechenden Diskurse gegenwärtig umgegangen wird, um kollektive Bindungen herzustellen oder zu bewahren, die die machtvolle Durchsetzung partikularer Interessen befördern und die Perspektive einer einigen Welt behindern. Das Erschreckende ist - dies zeigen die hier versammelten Beiträge - der Zynismus, mit dem dabei auf diskursive Muster zurückgegriffen wird, die ihre tödliche Brisanz oft genug erwiesen haben und deren moralische Verurteilung deshalb längst zum pädagogischen Allgemeingut an öffentlichen Schulen gehört.



Inhalt

Siegfried Jäger / Franz Januschek: Gefühlte Geschichte und Kämpfe um Identität. Einleitung - Gefühlte Nationalität: Intellektuelle Dumpfplaudereien, kühle Rationalitäten oder verbitterte Reaktionen Heinz Brüggemann: Martin Walsers »Geschichtsgefühl« - Konstruktion nationaler Homogenität und innerkulturelle Feinderklärung Alfred Schobert: Endlich ganz normal: Auschwitz und Krieg »sittlich begraben« oder »Lust an der Demokratie« in der »Berliner Republik« András Kovács: Nato-Beitritt und nationale Identität. Die Beispiele Österreich und Ungarn Franz Januschek: In der Schwebe: Kosovaren zwischen Freiheit und Unabhängigkeit, Europa und nationaler Identität - Die Schwierigkeit, nicht nationalistisch zu sein: Wir und die Fremden, wir und die Juden Björn Carius: Im »berechtigten Eigeninteresse«. Die Konstruktion nationaler Identität Heiko Kauffmann: »Zuflucht gesucht - den Tod gefunden« - Fragen an die deutsche Flüchtlingspolitik Siegfried Jäger / Margarete Jäger: Die Nahost-Berichterstattung zur Zweiten Intifada in deutschen Printmedien Barbara Fried: Presse-Reaktionen auf die Studie des DISS »Medienbild Israel. Zwischen Solidarität und Antisemitismus« - Auch heute noch: Der äußere Feind schafft die Nation - und dann verselbständigt sich das Militär als Prinzip Jürgen Link: Risikoanalytische Überlegungen zur politisch-militärischen Globalisierung im Zeichen des Terrors Annelie Buntenbach: Globalisierung und neue Kriege Christoph Weller: Die Aktualisierung kollektiver Identitäten bei der Deutung der Terroranschläge am 11. September 2001 - Medien: Gegendiskurse und Wider-Sprüche Xavier Giró: Konfliktdiskurse in den Medien und Möglichkeiten der Wissenschaft, auf diese einzuwirken Clemens Knobloch: Populisten sind immer die andern

Produktinformationen

Titel: Gefühlte Geschichte und Kämpfe um Identität
Editor: Siegfried Jäger Franz Januschek
EAN: 9783897717305
ISBN: 978-3-89771-730-5
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Unrast Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 409g
Größe: H212mm x B149mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.04.2004
Jahr: 2004

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen