Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gedankensteine

Vorwort Lange war ich auf der Suche nach einem passenden Titel für dieses Buch. Schließlich fand ich ihn in dem wunder... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 331 Seiten  Weitere Informationen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Vorwort Lange war ich auf der Suche nach einem passenden Titel für dieses Buch. Schließlich fand ich ihn in dem wunderbaren Gedicht von Ulrike Sasse: gedankensteine müssen wir schleppen lebenslang. Und genau dies habe ich erfahren, als ich die Menschen traf, die die Zeit des Nationalsozialismus durchlebt und überlebt haben. An den Erinnerungen an jene Zeit tragen sie noch immer, teilweise sehr schwer. Ich war überrascht und erfreut darüber, wie viele bereit wa¬ren, ihr Leben zu erzählen. Dieses Buch enthält persönliche Erzäh¬lungen, Erinnerungen von Menschen, die zur Zeit des Nationalsozi¬alismus Kinder oder Jugendliche waren. Es ist ein Geschichtenbuch - kein Geschichtsbuch - was impliziert, dass das subjektiv Erlebte in den Vordergrund tritt. Es kann daher nicht völlig ausgeschlossen werden, dass einzelne historische Details nicht mehr genau in Erin¬nerung geblieben sind. Aber erst aufgrund der Schilderung von per¬sönlichen Erinnerungen wird Geschichte lebendig und verstehbar. Ich habe Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus Mönchengladbach und Rheydt befragt, die sich zur damaligen Zeit an unterschiedli¬chen Orten aufhielten bzw. dort lebten. Wir führten sowohl Ein¬zel- als auch Gruppengespräche, letztere mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich in Begegnungsstätten der AWO in Mön¬chengladbach (Rheindahlen, Brandenberger Straße, Schriefers und Hardt) eingefunden hatten. So kam es oft zu lebhaften Gesprächen und Diskussionen. Die Zeitzeuginnen und Zeitzeugen legten ihre Geschichten ent¬weder schriftlich vor oder sprachen sie auf Band. Ich erlaubte mir, lediglich kleine syntaktische oder stilistische Änderungen vorzuneh¬men, damit die Erzählungen so authentisch wie möglich bleiben. Änderungen, Ergänzungen oder Anmerkungen in den Auszügen aus Manuskripten habe ich durch Kursivsatz kenntlich gemacht. Meine Erzählerinnen und Erzähler schilderten - insbesondere in dem Kapitel "Wie war es möglich?" -, wie geschickt es die National-sozialisten verstanden, sich die Not der deutschen Bevölkerung zu¬nutze zu machen und wie strategisch sie vorgingen, um die Jugend in ihrem Sinne zu manipulieren. Den Zeitzeuginnen und Zeitzeu¬gen war es wichtig, ihre persönlichen Erlebnisse an die nachfolgen¬den Generationen weiterzugeben. Sie lassen uns erkennen, dass Demokratie im Hinblick auf ihre Gegner wehrhaft sein und bleiben muss, dass die Bereitschaft der Menschen von zentraler Bedeutung ist, sich für die (Be-)Wahrung unserer Demokratie zu engagieren und die Stimme zu erheben, wenn Freiheitsrechte eingeschränkt werden und die Menschenwürde mit Füßen getreten wird. © Sabine Schwiers

Produktinformationen

Titel: Gedankensteine
Untertitel: Mönchengladbacher Zeitzeugen berichten über Erlebnisse in der Zeit des Nationalsozialismus
Editor: Sabine Schwiers
EAN: 9783874483797
ISBN: 978-3-87448-379-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Kuehlen Verlag
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 331
Gewicht: 565g
Größe: H207mm x B134mm x T25mm
Jahr: 2013
Land: DE

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen