Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gebrochene Wissenschaftskulturen

  • Fester Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Dieser Band regt eine kritische Universitätsgeschichte des 20. Jahrhunderts an, indem er die Wechselbeziehung von politischen Syst... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Dieser Band regt eine kritische Universitätsgeschichte des 20. Jahrhunderts an, indem er die Wechselbeziehung von politischen Systembrüchen und Wissenschaftsentwicklungen untersucht, deutsche Tendenzen mit internationalen Trends vergleicht und die gegenwärtige Reformdebatte in eine Langzeitperspektive einbettet. Er geht vom vermeintlichen Verlust der Weltgeltung deutscher Wissenschaft in der Weimarer Republik aus, analysiert die Selbstmobilisierung der Forschung im Dritten Reich und kontrastiert abschließend die Modernisierungsprobleme der DDR und der Bundesrepublik.

Autorentext

Prof. Dr. Matthias Middell ist Direktor des Global and European Studies Institute und des Centre for Area Studies der Universität Leipzig.

Produktinformationen

Titel: Gebrochene Wissenschaftskulturen
Untertitel: Universität und Politik im 20. Jahrhundert
Editor:
EAN: 9783525358993
ISBN: 978-3-525-35899-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 761g
Größe: H242mm x B164mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.07.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1. Aufl. 16.06.2010
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen