Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gebäude in München

Quelle: Wikipedia. Seiten: 75. Kapitel: Großmarkthalle München, Ruhmeshalle, Fassadenpreis der Landeshauptstadt Mü... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 76 Seiten  Weitere Informationen
20%
29.50 CHF 23.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 75. Kapitel: Großmarkthalle München, Ruhmeshalle, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2005, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2007, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2004, Hofbräuhaus am Platzl, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2006, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Preis für Stadtbildpflege der Stadt München 2008, Preis für Stadtbildpflege der Stadt München 2005, Maximilianeum, Schlachthof München, Ledigenheim München, Audi Dome, Schrannenhalle, Ruffinihaus, Bayerische Volkssternwarte München, Reichszeugmeisterei, Baugenossenschaft des Post- und Telegrafenpersonals, Löwenbräukeller, Kardinal-Faulhaber-Straße 1, Der Angerhof, Vindelikerhaus, Haus der Gegenwart, Persil-Schule, Nordbad, Richard-Wagner-Straße 7, Oberpollinger, Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht, Maxburg, Richard-Wagner-Straße 5, Königliche Anatomie, Zeughaus München, Widenmayerstraße 3, Müllersches Volksbad, Murenhof, Kaufhaus Uhlfelder, Alte Akademie, Preis für Stadtbildpflege der Stadt München 2002, Wohnheim Biederstein, Marienplatz 21, Alte Münze, SV-Druckzentrum, Universitäts-Sternwarte München, Richard-Wagner-Straße 11, Amerika-Haus, Hofbrunnwerk, Richard-Wagner-Straße 18, Herzogliches Georgianum, Olympiahalle München, Wolfratshauser Straße 139, Gasthaus zur Hundskugel, Richard-Wagner-Straße 9, Literaturhaus München, Asam-Schlössl, Stemmerhof, Alter Kernhof, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2009, Klohäuschen an der Großmarkthalle, Lola-Montez-Haus, Führerbau, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1977, Odeon, Bazar, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2008, Reithalle München, Neues Landschaftsgebäude, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1973, Öffentliche Bedürfnisanstalt am Bavariaring, Hochbunker Blumenstraße, Thomass-Eck, Werner-von-Linde-Halle, Münchner Haus der Kulturinstitute, Kronebau, Villa Flora, Künstlerhaus am Lenbachplatz, Amerikanisches Generalkonsulat in München, St. Emmeramsmühle, SiemensForum München, Seidlvilla, Kardinal-Faulhaber-Straße 10, Regierung von Oberbayern, Alfons-Hoffmann-Altenheim, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1985, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1974, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1975, Wohnhaus Maurer, Weinstadl, Verwaltungsgebäude der Mannheimer Lebensversicherung, Zenith, Viereckhof, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1970, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1971, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 1972. Auszug: Die Großmarkthalle München im Münchner Stadtteil Sendling ist ein seit 1912 bestehender Großhandelsmarkt für Lebensmittel und Blumen nahe der Isar und in unmittelbarer Nähe des südlichen Mittleren Ringes. Der Name Großmarkthalle München bezieht sich auf den Gesamtbetrieb, während der Name Großmarkthalle das gesamte Betriebsgelände meint. Als klassische Großmarkthallen werden nur die Hallen 1 bis 4 bezeichnet. Die Großmarkthalle München ist Teil des Eigenbetriebs Markthallen München der Landeshauptstadt München. Hauptaufgabe des Betriebs ist es, die Großmarkthalle einschließlich des Umschlagplatzes und der Sortieranlage zur Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Blumen zu betreiben. Die zur Verfügung stehenden Flächen werden durch Flächen- und Objektmanagement einer gewerblichen Nutzung zugeführt. Zu diesem Zweck beschäftigt die Großmarkthalle um die 70 eigene Mitarbeiter, hatte 2005 rund 2.900 ausgegebene Kun...

Produktinformationen

Titel: Gebäude in München
Untertitel: Großmarkthalle München, Ruhmeshalle, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2005, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2007, Fassadenpreis der Landeshauptstadt München 2004, Hofbräuhaus am Platzl
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781159002879
ISBN: 978-1-159-00287-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 408g
Größe: H246mm x B189mm x T4mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen