Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gestaltung und Überwindung der Dekadenz bei Johannes Schlaf

  • Kartonierter Einband
  • 378 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vorgelegt wird eine Deutung des Schlafschen Romanzyklus unter dem Gesichtspunkt «Identität und Dekadenz» und vor dem Hinterg... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Vorgelegt wird eine Deutung des Schlafschen Romanzyklus unter dem Gesichtspunkt «Identität und Dekadenz» und vor dem Hintergrund seiner philosophischen Schriften. Die Untersuchung des Stils ergibt, daß das bisher von der Literaturgeschichte entworfene Johannes-Schlaf-Bild - sie pflegt ihn dem Naturalismus zuzuordnen - nicht zu halten ist. Schlaf war nur am Rande Naturalist, die Grundsubstanz seines Gesamtwerks erweist sich als symbolistisch (neuromantisch), während Biedermeierrealismus, Impressionismus und Jugendstil auf ihn eingewirkt haben.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Die Polaritätsphilosophie Johannes Schlafs - Die neuromantische Grundsubstanz seines Werks - Die Zugehörigkeit der Romanfiguren zu Neuromantik (Symbolismus), Jugendstil und Impressionismus - Notwendigkeit eines neuen Johannes-Schlaf-Bildes.

Produktinformationen

Titel: Gestaltung und Überwindung der Dekadenz bei Johannes Schlaf
Untertitel: Eine Interpretation seines Romanwerks
Autor:
EAN: 9783631422267
ISBN: 978-3-631-42226-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 378
Gewicht: 489g
Größe: H208mm x B149mm x T24mm
Jahr: 1990

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen