Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gartenkunst und Wissenschaft

Julia Burbulla ist Habilitationsstipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds am Kunsthistorischen Institut der Universität... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 297 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Julia Burbulla ist Habilitationsstipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds am Kunsthistorischen Institut der Universität Bern sowie dem Cluster of Excellence Languages of Emotion der Freien Universität Berlin. Sie ist Mitbegründerin und -herausgeberin der internationalen Publikationsreihe Natur, Wissenschaft und die Künste (Peter Lang Verlag). Ana-Stanca Tabarasi-Hoffmann ist Forschungsstipendiatin der Alexander-von-Humboldt-Stiftung am Deutschen Institut der Universität Mainz. Sie ist Mitbegründerin und -herausgeberin der internationalen Publikationsreihe Natur, Wissenschaft und die Künste (Peter Lang Verlag).



Klappentext

Geniale Entdeckungen wie auch gewöhnliche Praxen aus den Formal-, Ingenieur- und Naturwissenschaften prägen die Gartenkunst der Neuzeit. Seit jeher reagierte die Gartenkunst auf wissenschaftliche Revolutionen und gab wissenschaftlichen Ergebnissen, Methoden und Stilen einen ästhetischen Ausdruck. Umgekehrt nutzten Macht und Wissenschaft den Garten als Gestaltungsraum, um ihre Leistungsfähigkeit zu demonstrieren, und das Gartenmotiv, um ihre Utopien zu veranschaulichen. Die Beiträge des interdisziplinären Bandes greifen diese vielfältige und spannungsvolle Kooperation erstmalig sowohl im europäischen wie außereuropäischen Kontext auf. Sie machen deutlich, dass eine Gartenforschung, die über die geistig-literarische Kultur hinausgeht, besser imstande ist, die Perioden der Gartengeschichte zu erfassen und die gartenkünstlerischen Werke historisch angemessen zu bewerten.



Inhalt

Inhalt: Julia Burbulla: Schlachtrufe großer Geister. Gartenkunst als nationale Versuchs=Kunst der Frühen Neuzeit - Jorge Fernández-Santos Ortiz-Iribas: Il bel lido luminoso: The Planning of Strada Medinaceli in Naples (1697) - Pablo Schneider: Der Garten von Versailles als experimenteller Raum. Kunst, Wissenschaft und Souveränität zu Zeiten Ludwigs XIV. - Ana-Stanca Tabarasi-Hoffmann: «In a small Compass, a model of Universal Nature made private». Zur Verbindung von Garten, Labor, Bibliothek und Kunstkammer im England des 17. Jahrhunderts - Susanne Gramatzki: Die ästhetisierte Natur. Gartenkunst und Naturwissenschaft bei Antoine-Joseph Dezallier d’Argenville - Johanna Geyer-Kordesch: Jumping the Ha Ha: Women, Needlework and Natural History in the Country House - Dominika Glogowski: Isamu Noguchi’s Geometric Landscape Model. A Scientific Encounter with the Observatories of India - Hubertus Fischer/Volker Remmert/Joachim Wolschke-Bulmahn: Wissen und Gärten. Gartenkunst und Naturwissenschaften in der Frühen Neuzeit. Mathematisierung und Verwissenschaftlichung in der frühneuzeitlichen Gartenkunst.

Produktinformationen

Titel: Gartenkunst und Wissenschaft
Untertitel: Diskurs, Repräsentation, Transformation seit dem Beginn der Frühmoderne
Editor: Ana-Stanca Tabarasi-Hoffmann Julia Burbulla
EAN: 9783034305471
ISBN: 978-3-0343-0547-1
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Lang, Peter
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 297
Gewicht: 701g
Größe: H238mm x B164mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.10.2011
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen