Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Garten in Deutschland

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 103. Nicht dargestellt. Kapitel: Felsengarten Sanspareil, Comenius-Garten, Herberge der Romantik, Stad... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 103. Nicht dargestellt. Kapitel: Felsengarten Sanspareil, Comenius-Garten, Herberge der Romantik, Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine, Schloss Vechelde, Katz'scher Garten, Großbosischer Garten, Apels Garten, Grünes Labor Coburg, Bürgergärten, Kräutergarten Oppelhain, Berliner Arbeitergärten, Sichtungsgarten Weihenstephan, Karlsgarten, Kreislehrgarten Steinfurt, Rosengarten Geyerswörth, Gartenträume Sachsen-Anhalt. Auszug: Der Felsengarten Sanspareil (franz. sans pareil = deutsch ohnegleichen) ist ein 1744-1748 erschaffener englischer Landschaftsgarten in der Nähe der fränkischen Gemeinde Wonsees im Landkreis Kulmbach (Regierungsbezirk Oberfranken). Der Garten schließt die vorhandene Felsenstruktur des Fränkischen Juras sowie die mittelalterliche Burg Zwernitz als Staffagen in das Gartenkonzept ein, dessen Ausführung vom Markgrafen Friedrich von Bayreuth begonnen und von seiner Gattin Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth nach ihren Vorstellungen vollendet wurde. Der Felsengarten Sanspareil liegt in der Gemarkung des gleichnamigen Gemeindeteils von Wonsees in der Fränkischen Schweiz, dem Nordteil der Fränkischen Alb. Er befindet sich nahe der Stadt Bayreuth, gehört aber zum Landkreis Kulmbach. Der Eingangsbereich zum Felsengarten liegt unterhalb der Burg Zwernitz. Garten, Dorf und Burg sind über die nördlich gelegene Anschlussstelle Schirradorf (Nr. 21) der A 70 zu erreichen. Der Felsengarten ist ganzjährig frei zugänglich. Die Ausstellungsräume der Burg Zwernitz und das Museum im Morgenländischen Bau sind von April bis Oktober gegen Gebühr zu besichtigen. Das Schlosscafé im Küchenbau ist ebenfalls von April bis Oktober geöffnet. Für die sommerlichen Aufführungen im Ruinentheater wird gesondert Eintritt erhoben. In Urkunden des Jahres 1434 wird erstmals unter der Bezeichnung Han zu Zwernitz ein Buchenhain unterhalb der Burg Zwernitz erwähnt. Der Ort Sanspareil hieß bis 1746 Zwernitz. 1604 rühmt der in Wonsees geborene Humanist Friedrich Taubmann den Hain wegen seiner Schönheit und beschreibt ihn in seinem Werk Schediasmata poetica ausführlich. François de Salignac de La Mothe Fénelon verfasste 1694-1596 den Abenteuer-, Reise- und Bildungsroman Les Aventures de Télémaque, fils d'Ulysse, der 1733 unter dem Titel Die seltsamen Begebenheiten des Telemach in deutscher Sprache erschien. Der Roman, der sich größter Beliebtheit in den höfischen Kreisen der damaligen Zeit erfreute, bildete zehn J

Produktinformationen

Titel: Garten in Deutschland
Untertitel: Felsengarten Sanspareil, Comenius-Garten, Herberge der Romantik, Natur-Park Südgelände, Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine, Schloss Vechelde, Katz'scher Garten, Großbosischer Garten, Apels Garten, Grünes Labor Coburg, Bürgergärten
Editor:
EAN: 9781158999781
ISBN: 978-1-158-99978-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 159g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel